zur Navigation springen
Neue Artikel

22. November 2017 | 03:09 Uhr

Natur zum Entspannen

vom

Nordwestmecklenburg mit den Städten Gadebusch, Wismar und Rehna ist reich an Geschichte. Sie ist eingebettet in eine Naturlandschaft, die voller Wälder und Seen ist und bis zur Ostsee reicht.

svz.de von
erstellt am 18.Apr.2012 | 11:56 Uhr

Gadebusch | Das Kloster in Rehna, die Museumsanlage am Schloss Gadebusch, die Hünengräber im Everstorfer Forst - der Landkreis Nordwestmecklenburg ist reich an Geschichte. Sie ist eingebettet in eine Naturlandschaft, die voller Wälder und Seen ist und bis zur Ostsee reicht. Viele Touristen zieht es nach Boltenhagen und Umgebung - und nicht nur ihnen soll mit einem umfangreichen Kulturprogramm Abwechslung geboten werden. Der Veranstaltungskalender 2012 des Landkreises ist lang, doch neben den einzelnen Veranstaltungen gibt es viele Einrichtungen in dieser Region, die fast täglich Besucher empfangen. Agrarmuseen in Dorf Mecklenburg und Breesen, Algenwerkstatt in Damshagen, das Grenzhus in Schlagsdorf, der Tigerpark in Dassow oder die Cap Arcona-Ausstellung in Grevesmühlen. Allein Wismar mit Hafen, Fischmarkt und Kirchen, Technischem Landesmuseum, Tierpark und Spaßbad ist immer ein Besuch wert.

Direkt an den Landkreis grenzen aber auch Städte wie Ratzeburg oder Lübeck, die mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten.

Was in der Region und Umgebung sehenswert ist, haben wir für Sie zusammengefasst.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen