Nach Sturm „Xaver“: 47 Robbenbabys auf Helgoland vermisst

svz.de von
11. Dezember 2013, 00:35 Uhr

Nach dem Orkantief „Xaver“ werden auf Helgoland fast 50 Robbenbabys vermisst. „Die Weibchen robbten über die Strände und suchten ihre Jungtiere, und die Jungtiere robbten und riefen und quakten nach ihrer Mutter“, sagte gestern Helgolands Naturschutzbeauftragter Rolf Blädel. Von den 141 Robbenbabys, die bislang in diesem Winter auf Deutschlands einziger Hochseeinsel geboren wurden, entdeckte er nur noch 94. „Es war deprimierend“, sagte Blädel.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen