Nach Dauerregen Land unter in der Bergring-Arena

Ralf Dreier
Ralf Dreier

von
20. Mai 2013, 06:55 Uhr

Teterow | Auf dem Bergring gleich nebenan musste das Rennprogramm des Sonnabend-Nachmittags verkürzt werden, weil gegen 16 Uhr starker Regen einsetzte. Die Veranstalter hofften dennoch bis zuletzt, dass in der Bergring-Arena die zwölfte Auflage des Speedway-Rennens um den Auerhahn-Pokal ausgetragen werden könnte. Diese Hoffnung erfüllte sich allerdings nicht: 30 Minuten vor dem geplanten Start standen Bahn und Fahrerlager (Foto) unter Wasser. Rund 25 Liter Regen sollen in der Zeit von 16 bis 21 Uhr pro Quadratmeter heruntergekommen sein - schweren Herzens entschieden sich die Organisatoren für die Absage des Klassikers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen