zur Navigation springen
Neue Artikel

20. November 2017 | 20:23 Uhr

MVgida-Teilnehmer nicht gleich rechtsradikal

vom

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2015 | 12:17 Uhr

Nur weil ein paar NPD-Mitglieder ihre Teilnahme bei MVgida zugesagt haben, wird daraus noch keine  „Neonazi-Demo“.

Ich selbst bin seit 40 Jahren CDU-Mitglied und auch recht eifriger Kirchgänger. Montag Abend werde ich bei MVgida in Schwerin dabei sein und verwahre mich dagegen, als „rechtsradikal“ betitelt zu werden. Ein guter Freund von mir ist ein gläubiger Moslem.

Ich selbst plädiere, wie Pegida, für die Aufnahme politisch und religiös verfolgter Menschen aus anderen Ländern und bin dabei stolz auf unser Land. Jedoch Asylmissbrauch auf Kosten unseres Sozialsystems sowie die Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen etwa aus Afrika oder Süd-Osteuropa lehne ich entschieden ab.

Deswegen: Schnellere Asylverfahren und deren rechtliche Umsetzung. Kontrollierte Zuwanderung?  Ja, aber nach Verabschiedung eines entsprechenden Gesetzes (...).

Jo-Hans Meyer, Wittenburg

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen