Bresegard bei Eldena : Mit Herzblut für den Turnverein

Anke Noak engagiert sich seit Jahren für die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten der Gruppe

svz.de von
10. März 2016, 14:00 Uhr

Einen Turnverein gibt es in Bresegard (bei Eldena) bereits seit 1914. Damals war es jedoch ein reiner Männerturnverein (MTV). Im Jahr 1984 kamen jedoch 14 weibliche Mitglieder dazu. So wurde der MTV zum Turnverein Bresegard e.V.

Anke Noak ist seitdem die Vorsitzende des Vereins und engagiert sich sowohl für die sportlichen als auch für die gesellschaftlichen Aktivitäten, die der Verein seinen Mitgliedern und den Einwohnern Bresegards zu bieten hat. „Ich stecke da wirklich mein Herzblut rein“, sagte Anke Noak. Insgesamt 48 Mitglieder hat der Verein derzeitig. „Das heißt, dass etwa jeder vierte Bresegarder Mitglied ist“, sagte die Vereinsvorsitzende. Der Verein hat momentan fünf Übungsleiterinnen, die neben Gymnastik und Aerobik auch ein innovatives Sportprogramm wie „Fit-Drums“ anbieten. „Leider ist unsere Männersportgruppe momentan inaktiv, weil uns dafür ein Übungsleiter fehlt“, sagte die Vereinsvorsitzende.

Doch nicht nur in den einzelnen Sportgruppen ist der Verein aktiv. Am 17. Oktober 1993 veranstaltete der Turnverein Bresegard beispielsweise seinen ersten Volkswandertag, der seitdem an jedem dritten Sonntag im Oktober stattfindet. „Da kann jeder mitkommen, der Lust hat - nicht nur die Mitglieder“, so Anke Noak. Auch an der alljährlichen Fahrradtour zum 1. Mai würden sich die Mitglieder des Turnvereins und die Einwohner Bresegards immer wieder erfreuen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen