Spendenaktion : „Mike Möwenherz“ gibt Halt auf mühsamem Weg

mike_moewenherz
1 von 2

Mike, der kleine Möwenjunge, ist Lesern unserer Zeitung bereits seit 2012 bekannt. Damals hatten wir in unserer Weihnachts-Spendenaktion um Unterstützung für das im Aufbau befindliche Team zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) speziell für Kinder und Jugendliche gebeten.

Jungen Menschen, die an einer unheilbaren Krankheit leiden, die letzten Monate, Wochen oder Tage zu Hause zu verschönern, war ein Anliegen, das vielen zu Herzen ging: Mehr als 100 000 Euro kamen seinerzeit zusammen. Nachdem die Krankenkassen die Übernahme eines Großteils der Kosten zugesagt hatten, nahm „Mike Möwenherz“ im Mai 2014 die Arbeit auf.

„Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben zu geben – das Motto der berühmten englischen Palliativmedizinerin Cicely Saunders haben wir uns zum Ziel gesetzt“, erklärt Prof. Dr. Carl Friedrich Classen, ärztlicher Leiter des Teams. „Wir begleiten Kinder, die an Krebs leiden, an Hirnschäden, Stoffwechselkrankheiten, Muskelschwund oder Leberversagen“, so der Mediziner. „Kinder, die sterben werden. Sie und ihre Eltern wissen, dass jeder Tag ganz besonders wertvoll ist.“

Dreißig Kinder zwischen Rostock, Schwerin, Wolgast und Neubrandenburg hat das kleine Team aus Ärzten, Pflegern und einer Koordinatorin mittlerweile betreut – manche nur wenige Tage, andere über mehrere Monate. „Wir sind keine Notärzte“, stellt Classen heraus. „Weder kommen wir in Minutenschnelle, noch können wir medizinische Wunder vollbringen. Unsere Aufgabe sehen wir vor allem darin, uns Zeit zu nehmen, um gemeinsam mit den Eltern Maßnahmen zu suchen, die dem Kind helfen und unnötiges Leiden verhindern.“ Über eine Rufbereitschaft ist das Team rund um die Uhr für die Familien ansprechbar. „Wir kennen ihre Kinder gut und sind vertraut. Das gibt ihnen Halt auf dem mühsamen Weg.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen