Drei Fragen an den Bürgermeister : Mehr Zusammenarbeit

Fred Paarmann
Fred Paarmann

Das wünscht sich Techentins Bürgermeister vom Kreis

von
20. November 2015, 09:22 Uhr

Fred Paarmann: Ruhige und besonnene Bürger, die versuchen mit wenig Mitteln und viel Engagement einiges an kulturellen Höhepunkten auf die Beine zu stellen. Ob Kirchturm- oder Lindenfest, aber auch einfach nur spontane wie geplante Zusammenkünfte und Arbeitseinsätze innerhalb eines Ortes sind Anhaltspunkte für ein funktionierendes Dorfleben.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Es gibt in unserer Gemeinde keine „besonderen Dinge“, die man sich anschauen sollte. Bis auf wenige Ausnahmen, ist das gesamte Gebiet unserer sieben Dörfer mit seinen hügeligen Feldern, den Söllen, Teichen und Seen, den Wäldern und Alleen inklusive des vielfältigen Artenreichtums etwas Besonderes und somit eine Reise wert.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Mehr Zusammenarbeit auf verschiedenen Bereichen, wie z.B. Verkehr, Umwelt und Bau. Auf Anfragen und Hinweisen der Gemeinde, mit mehr Respekt an die Sache herangehen und nicht nach Aktenlage entscheiden, ob der Antrag befürwortet wird oder nicht. Der Landkreis ist eine Genehmigungsbehörde.

Unsere Gemeinde muss 36 km Straßen und Wege instand halten und hat in der Vergangenheit viele davon saniert. 11 km der K 124 durchziehen die Gemeinde, darunter vier Dörfer. Seit 25 Jahren sind lediglich 4,4 Kilometer davon saniert worden. Der Rest ist in einem katastrophalen Zustand. Da stellt sich mir die Frage, ob die Kreisumlage von 225000 Euro gerechtfertigt ist.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen