Massenkarambolage auf der A20 - eine Frau verletzt

09.jpg
1 von 3

von
20. Oktober 2008, 01:00 Uhr

Glück im Unglück hatte in der Nacht zu heute ein 26-Jährige bei einer Karambolage auf der A 20: Die Fahrerin streifte nach Angaben der Polizei zwischen Grevesmühlen und Bobitz mit ihrem polnischen Kleinbus aus unbekannter Ursache einen Pkw, der in die Mittelleitplanke geschleudert wurde. Die junge Frau blieb unverletzt, ihr Auto hingegen wurde völlig zerstört.

Der Kleinbus, der einen Trailer mit einem Auto darauf zog, überschlug sich, blieb auf der Seite liegen und fing sofort Feuer. Die drei Insassen konnten sich retten, eine Frau wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Das Fahrzeug auf dem Hänger schleuderte über die Fahrbahn und blieb auf dem Standstreifen liegen.

Zwei weitere Autos, die durch die Unfallstelle fuhren, wurden ebenfalls beschädigt. Die A 20 war in Richtung Rostock für zweieinhalb Stunden gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen