Malchow: Rollstuhlfechter-Weltcup begann

Bei dem internationalen Sportevent werden 17 Nationen ihre leistungsstärksten Rollstuhlfechter an den Start schicken. Diese Veranstaltung gilt als eine der Wichtigsten, um sich für Olympia in Peking 2008 zu nominieren. Foto: ddp
1 von 3
Bei dem internationalen Sportevent werden 17 Nationen ihre leistungsstärksten Rollstuhlfechter an den Start schicken. Diese Veranstaltung gilt als eine der Wichtigsten, um sich für Olympia in Peking 2008 zu nominieren. Foto: ddp

von
18. Januar 2008, 11:03 Uhr

Malchow - Mit den ersten Wettkämpfen hat am Freitag in Malchow (Müritzkreis) die Weltcupsaison 2008 der Rollstuhlfechter begonnen. Bis Sonntag kreuzen 113 Behindertensportler aus 21 Ländern an der Seenplatte die Klingen, die Sportler aus Indien hatten in letzter Minute abgesagt. Der Weltcup ist für die Athleten die letzte Chance, sich für die Paralympics in Peking (China) zu qualifizieren. Veranstalter der Wettkämpfe ist der Landesverband für Behinderten- und Rehabilitationssport. Als Favoriten gelten China und Frankreich. Aus Deutschland starten sechs Fechterinnen und Fechter, darunter zwei aus Mecklenburg-Vorpommern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen