zur Navigation springen
Neue Artikel

24. November 2017 | 04:59 Uhr

Ludwigslust, Hagenow

vom

svz.de von
erstellt am 30.Mär.2012 | 09:29 Uhr

Ludwigslust

Kinderbetreuung und Wohnen gut – Tourismus braucht Impulse

Für Wohnort und Kinderbetreuung hat die große Mehrheit der Leser in der Region Ludwigslust recht gute Noten vergeben. „So erhalten alle Brenzer Eltern, die es wünschen, einen Kindergartenplatz“, lautete die Meinung eines Umfrageteilnehmers. Auch kulturelle Angebote für Ältere, so im Zebef in Ludwigslust oder in den Einrichtungen der Volkssolidarität, erhalten Lob und Anerkennung. Mehr getan werden müsse aber, um junge Leute in der Region zu halten. Pendler wiederum haben nicht nur einen langen Arbeitstag, sondern auch mit Verkehrsproblemen zu kämpfen. Busse und Bahnen müssen besser koordiniert werden. „Tourismus, Geschäftsleben und Gastronomie brauchen mehr Impulse, um die Region noch bekannter machen“, sagt Janett Kollruß aus Neustadt-Glewe.


Hagenow

Verkehrsbelastung in Hagenow und Bauboom in Wittenburg

„Das Volk hat gesprochen“, sagt der Hagenower Otto Ringel (82) über die große Aktion „Lebenswert“. Er schreibt den Politikern ins Stammbuch, dass sie die Umgehungsstraße von Hagenow verschlafen haben. „Vor 2015 passiert jetzt nichts mehr in dieser Frage, und ich kann mein Stubenfenster nicht öffnen, weil der Verkehrslärm in der Feldstraße von Hagenow so stark ist“, beklagt er sich. Überraschend kritisch haben sich die Teilnehmer aus der Hagenower Region auch zum Thema Jobs und Arbeitslosigkeit geäußert. Den Zahlen nach müssten eigentlich alle zufrieden sein, nimmt man den Osten des Bundeslandes als Vergleich. Dennoch herrscht einige Unzufriedenheit, vor allem über die immer noch grassierende Zeitarbeit, über zu geringe Löhne in den meisten Branchen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen