Drei Fragen an den Bürgermeister : Leuchten erneuern

<p>Burghard Engel</p>

Burghard Engel

Burghard Engel fordert eine bessere finanzielle Ausstattung

svz.de von
24. November 2015, 14:40 Uhr

Seit 2014 leitet Burghard Engel die Geschicke der Gemeinde Lübesse.

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Hier wohnen viele junge Menschen. Trotz fehlender Einkaufsmöglichkeiten und überschaubarer Verkehrsanbindung ist Lübesse ein beliebter Wohn- und Gewerbestandort. Unser Kindergarten ist kaum noch in der Lage, den Bedarf an Krippen- und Kindergartenplätzen zu decken. Derzeit engagieren sich 255 Bürger – das ist etwa ein Drittel der Einwohner – in Vereinen, Gemeinschaften und in der Feuerwehr.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Bei einem Spaziergang durchs Dorf kann man schöne Flecken entdecken. Beispielsweise das Gelände am Gemeindehaus mit dem Backofen im Garten. Der Domanialhof und die Streuobstwiese haben im Frühjahr und Sommer ihre Reize. Eine Wanderung oder Radtour in die Lewitz ist jedermann zu empfehlen.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Unterstützung bei Maßnahmen, die das Dorfleben bereichern. Dazu gehört eine ausreichende finanzielle Ausstattung, damit die Gemeinden ihre Aufgaben erfüllen können. Auch der Abbau bürokratischer Hürden könnte dazu beitragen. Unsere Feuerwehr z. B. benötigt dringend einen neuen Mannschaftstransportwagen, die Straßenbeleuchtung müsste aus ökonomischer und ökologischer Sicht erneuert werden. Für Straßen- und Wegebau benötigen wir mehr Geld. Leider werden unsere finanziellen Mittel durch höhere Kreisumlagen nicht reichlicher. Wer Dörfer als attraktiven Lebensraum erhalten möchte, muss etwas dafür tun.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen