Schwerin : Lehrer an Privatschule sind zufrieden

Ecolea-Schulleiterin Annegret Ochsenreither ist froh, dass der Unterricht reibungslos läuft.
Ecolea-Schulleiterin Annegret Ochsenreither ist froh, dass der Unterricht reibungslos läuft.

von
06. März 2015, 18:32 Uhr

„Eine meiner Lehrerinnen erzählte mir, dass sie von einem Schüler auf den Streik angesprochen wurde. Als Antwort, warum wir nicht streiken, sagte sie, dass es uns so gut gehe und es nichts zu streiken gäbe“, erzählt Ecolea-Schulleiterin Annegret Ochsenreither schmunzelnd.  Denn an den Privatschulen wird nicht gestreikt. Sie betont aber, dass sie den Streik der Kollegen begrüße und ihm interessiert folge. Die Gehälter der Lehrer an Privatschulen richten sich nämlich auch nach denen  an  öffentlichen Schulen. „Dennoch sind wir zufrieden. Ich für meinen Teil kann mich nicht beschweren“, erzählt die Kunst- und Englischlehrerin. 

„Gut, dass bei uns der Unterricht nicht ausfällt“, sagt die Elft-klässlerin Katharina Reichert. Kurz vor dem Abitur gäbe es genügend Stoff, so dass ein Tag Schulausfall erst mal aufgeholt werden müsse. Eddie Dudszus findet es zwar schade, nicht  zusätzlich mal einen Tag frei zu haben, allerdings ist auch er der Meinung, dass es langfristig gesehen schon besser ist, Unterricht zu machen. „Ein 90-Minuten-Block bringt viel und ist schwer aufzuholen, wenn er ausfällt“, so der Privatschüler. abeh

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen