Lady GaGa braucht keine Wohnung

Zeigt sich gerne freizügig, aber nackt würde sie sich nicht ablichten lassen: Lady GaGa. Bild: ddp
Zeigt sich gerne freizügig, aber nackt würde sie sich nicht ablichten lassen: Lady GaGa. Bild: ddp

Einige Stars können sich ein Leben ohne eigene Wohnung kaum vorstellen. Nicht so Lady GaGa. Der extravaganten Sängerin gefällt es, unabhängig zu sein. Statt Luxusvilla ist sie lieber ständig unterwegs und lebt aus dem Koffer.

von
16. Juni 2009, 06:34 Uhr

Berlin (ddp) - Sängerin Lady GaGa («Pokerface») führt gerne ein Nomadenleben. «Ich gebe kein Geld für eine Wohnung aus», sagte die 23-Jährige der Zeitschrift «Brigitte». Sie liebe es, aus dem Koffer zu leben und immer unterwegs zu sein. «Ich habe mein ganzes bisheriges Leben darauf hingearbeitet, so zu leben.»

Auch in persönlichen Beziehungen setzt die New Yorkerin auf Unabhängigkeit. «Ich habe mich entschlossen, mit mir selbst glücklich zu sein», sagte sie. «Ich brauche nicht ständig die Bestätigung der Leute, die um mich sind. Ich bin mir meiner selbst sicher. Meine Einsamkeit macht mich glücklich.»

Die für ihre avantgardistischen Selbstinszenierungen berühmte Sängerin bezieht ihre Inspiration aus der bildenden Kunst. Bereits als Kind fasziniert von Künstlern wie Andy Warhol, Jackson Pollock oder Roy Lichtenstein hat der rumänische Bildhauer Constantin Brancusi (1876-1957) besonderen Eindruck hinterlassen. «Ich gehe bei meiner Musik und meiner Bühnenshow alles so an, wie ich mich einem Kunstwerk von Brancusi nähere», sagte Stefani Germanotta, wie Lady GaGa eigentlich heißt. Er sei ein «gutes Beispiel dafür, wie man eine Idee abstrakt umsetzen» könne. Auch Rainer Maria Rilke und Bertolt Brecht hätten ihre Herangehensweise an die Musik beeinflusst.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen