zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 01:04 Uhr

Kuriose Gewächse zum Erntedankfest

vom

svz.de von
erstellt am 06.Okt.2012 | 03:19 Uhr

Schwerin/Bützow | Das Dorf Rühn hat sich für das Landeserntedankfest herausgeputzt: Der Klosterpark ist aufgeräumt, die Stellflächen gemäht, die neue Brücke zum Klosterpark aufgebaut. Bis zu 30 000 Besucher erwarten die Veranstalter im Landkreis Rostock. Auch unsere Leser haben in den vergangen Wochen ihre Ernteergebnisse präsentiert - allerdings eher kuriose: riesige Gurken, schlangenförmige Zucchini, kunstvoll gedrehter Spargel, gigantische Kürbisse. Wir zeigen einige von zig Zusendungen.

Unter dem Motto "Altes Kloster - Neue Ernte" lädt Rühn ein. Die Bauern können guten Gewissens feiern: Nach dem verregneten Erntebeginn im Juli hat sich das Blatt gründlich gewendet. Sie brachten bei Getreide und Raps eine überdurchschnittliche Ernte ein. So wurden in MV 4,1 Millionen Tonnen Getreide geerntet - fast 10 Prozent mehr als im Durchschnitt der Jahre und 20 Prozent mehr als 2011. Bei den wichtigsten Getreidearten liegen die Erträge über dem bundesweiten Durchschnitt.

Und das kann gefeiert werden: Das Kloster Rühn bietet die romantische Kulisse. Bereits heute lädt das Kloster zu einem Apfelfest mit Händlermeile, historischem Dorfhandwerk wie einer Mostpresse und vielen Köstlichkeiten ein. Von 10 Uhr an können Besucher Äpfel mitbringen, entweder zur Sortenbestimmung oder mindestens 100 Kilogramm zum Pressen von Saft. Den können sie gleich in Flaschen mit nach Hause nehmen. Außerdem gibt es Apfelkuchen, Apfelmus und Apfeleis. Die Ölmanufaktur lädt zum Schaupressen von Rapsöl ein.

Das Erntedankfest startet morgen um 10 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst in der Klosterkirche. Auf dem Sportplatz treten beim bäuerlichen Dreikampf "Saustark" die besten Landwirte in den "Disziplinen" Strohballenwettschieben, Ge treidewettmahlen und Kniebeugen mit Kornsack gegeneinander an. Zur Mittagszeit startet dann der große Festumzug mit 75 bunt geschmückten Erntewagen und rund 260 Mitwirkenden. "Der Umzug ist chronologisch aufgebaut und zeigt viel von der Geschichte sowie auch alte Technik und natürlich neue", kündigt Katrin Kauer vom Bauernverband Bützow an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen