zur Navigation springen
Neue Artikel

22. November 2017 | 17:56 Uhr

Splitter : Kulturelles Leben auf Dorf ankurbeln

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

svz.de von
erstellt am 12.Dez.2015 | 13:16 Uhr

Im April 2005 gründete sich der Verein Kornspeicher Kirch Kogel. Die sieben Gründungsmitglieder unternahmen den Versuch, trotz eines sehr engen Finanzrahmens ein Zentrum für Jung und Alt aufzubauen. Von der Gemeinde konnte ein altes Gebäude, ehemals Pferdestall und Speicher des Gutes Kirch Kogel, gepachtet und zum Dorfgemeinschaftshaus umgebaut werden. Größtenteils durch ehrenamtliches Engagement ist dadurch ein Kleinod in Kirch Kogel entstanden. Gründungsmitglied des Vereins war damals auch Fred Strübing, der auch heute noch Vereinsvorsitzender ist. Mittlerweile gibt es 33 Mitglieder. „Das kulturelle Leben auf dem Dorf ankurbeln, Traditionen pflegen und sich für den Denkmalschutz einsetzen – das haben wir uns auf die Fahnen geschrieben“, sagt der 57-Jährige.

Vergangenes Jahr wurde ebenfalls durch ehrenamtliche Arbeit die Festscheune gegenüber dem Kornspeicher hergerichtet, um noch bessere Möglichkeiten für Veranstaltungen zu haben. Strübing freut sich, dass im Dorf und im Verein immer viele mit anpacken. „Das sind alles rührige Leute im Verein“, sagt er. Sie organisieren Osterfeuer, Maifeiern, Frauentage, Herrentage, Kindertage, Dorffeste, Herbstfeste, Weihnachtsfeiern, Hubertusmessen, kümmern sich um die Verschönerung des Dorfbildes und rufen immer wieder zum Frühjahrsputz in Kirch Kogel auf.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen