Kultstar Susan Boyle verlässt Klinik

Susan Boyle geht es wieder besser.
Susan Boyle geht es wieder besser.

Nach ihrem Zusammenbruch hat Kultstar Susan Boyle ihren Klinikaufenthalt in London beendet. Die schottische Hausfrau war nach ihrer überraschenden Niederlage im Finale der TV-Show «Britains Got Talent» wegen Erschöpfung in ein Krankenhaus gebracht worden.

von
05. Juni 2009, 04:56 Uhr

London (dpa) - Nun ist die Amateursängerin, die binnen weniger Wochen Weltruhm erlangt hatte, «viel glücklicher», wie ihr Bruder mitteilte. «Sie ist wieder mehr sie selbst. Und sie fängt nun an zu glauben, dass sie wirklich eine Sängerin werden kann», sagte der Bruder.

Die stimmgewaltige 48-Jährige hatte am Samstagabend im Finale der TV-Talentshow vor mehr als 19 Millionen Zuschauern gegen die elfköpfigen Tanzgruppe «Diversity» verloren. Am Folgetag kam sie mit einem Krankenwagen in die Klinik.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen