Kleinkind auf Parkplatz überfahren

svz.de von
11. Juli 2012, 07:22 Uhr

Wittenburg/Rostock | Zwei tragische Unfälle in MV. In Wittenburg ist ein zwei Jahre alter Junge auf dem Parkplatz eines Supermarktes getötet worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Vater den kleinen Jungen am Dienstag mit dem Einkaufswagen über den Parkplatz geschoben. Als er ihn heraushob, um den Wagen zurückzustellen, lief der Junge über den Platz zu seiner Mutter und stolperte. Ein 71 Jahre alter Autofahrer, der gerade rückwärts aus einer Parklücke fuhr, habe den Zweijährigen wohl übersehen und überrollt. Notärzte konnten das Kind der Familie aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim nicht mehr retten.

Am Abend des selben Tages starb auf der A 20 bei Rostock ein 37 Jahre alter Motorradfahrer aus Litauen. Er musste zwischen Rostock-West und Rostock-Südstadt laut Polizei nach einem Überholmanöver bremsen, weil ein vor ihm fahrendes Auto ebenfalls bremste. Der überholte Kleintransporter fuhr auf das Motorrad auf. Der Fahrer stürzte und rutschte unter der rechten Schutzplanke hindurch. Er starb noch am Unfallort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen