Keine Ruhe nach dem Sturm

svz.de von
04. Januar 2012, 10:29 Uhr

Während die Aufräumarbeiten nach dem Orkantief „Ulli“ andauern, erwarten die Meteorologen heute den nächsten Sturm. Er heißt „Andrea“, soll Graupel und Gewitter mitbringen und deutlich heftiger ausfallen als „Ulli“, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Erst am Abend werde es wieder etwas ruhiger, aber es bleibe auch am Wochenende bei stürmischem, regnerischem Wetter und Plusgraden. In der nächsten Woche sei bereits das nächste Sturmtief in Sicht.

Stichwort: Windstärken

Wenn der Wind mit einer Geschwindigkeit von 118 km/h weht, sprechen Meteorologen von einem Orkan – und Windstärke 12.
10 und 11 bedeuten Spitzengeschwindigkeiten von 102 bzw.117 Kilometern pro Stunde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen