Keine Entspannung auf Autobahnen - Staus erwartet

Autofahrer müssen sich weiterhin mit Staus und Behinderungen auf den Autobahnen rechnen. (Bild: dpa)
Autofahrer müssen sich weiterhin mit Staus und Behinderungen auf den Autobahnen rechnen. (Bild: dpa)

Am Wochenende ist nicht mit einer Entspannung der Verkehrssituation auf den Autobahnen zu rechnen. Vielmehr wird es weiterhin wird zu Staus und Behinderungen kommen.

von
07. August 2009, 10:35 Uhr

München/Stuttgart (dpa/tmn) - Weil sich aber immer mehr Urlauber auf dem Heimweg befinden, verlagern sich die Stau-Schwerpunkte, so der ADAC in München. Mit Behinderungen ist vor allem auf folgenden Strecken zu rechnen:

- Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

- A1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln

- A2 Berlin - Hannover - Dortmund - Oberhausen

- A3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt/Main - Köln - Oberhausen

- A4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz

- A5 Kassel - Frankfurt/Main - Karlsruhe - Basel

- A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg - Pilsen

- A7 Hamburg - Flensburg und Kempten - Würzburg - Hannover - Hamburg

- A8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A9 München - Nürnberg - Berlin

- A11 Dreieck Uckermark - Berliner Ring

- A19 Dreieck Wittstock - Rostock

- A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach

- A72 Hof - Chemnitz

- A81 Stuttgart - Singen

- A93 Inntaldreieck - Kufstein

- A95/B2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A96 München - Lindau

- A99 Umfahrung München

Nach Angaben des Auto Club Europa (ACE) in Stuttgart muss auch auf den Urlaubsrouten in Österreich, Italien, der Schweiz, Frankreich, Slowenien und Kroatien weiter mit dichtem Verkehr und Behinderungen gerechnet werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen