Hobbittanz und Elbengesang in Lübeck

Das Tolkien Ensemble ist eine  dänisches Musikgruppe mit dem Ziel „der Welt erste vollständige musikalische Interpretation der Gedichte und Lieder aus Der Herr der Ringe“ zu erstellen. Das Ensemble  wurde 1995 von Caspar Reiff gegründet und hat  alle Gedichte und Lieder aus Der Herr der Ringe musikalisch umgesetzt.
Das Tolkien Ensemble ist eine dänisches Musikgruppe mit dem Ziel „der Welt erste vollständige musikalische Interpretation der Gedichte und Lieder aus Der Herr der Ringe“ zu erstellen. Das Ensemble wurde 1995 von Caspar Reiff gegründet und hat alle Gedichte und Lieder aus Der Herr der Ringe musikalisch umgesetzt.

von
18. Februar 2008, 06:48 Uhr

Mit besinnlichen Elbengesängen und stimmungsvollen-festlichen Hobbitliedern wird die Fantasy-Saga um Frodo, seine Gefährten und Widersacher als Musical dargestellt.

Die wohl berühmteste Sage der Welt kommt am Sonnabend, 23. Februar, erstmals als Live-Konzert auf die Bühne der Lübecker Musik- und Kongresshalle (Muk): Die Star Entertainment GmbH präsentiert einen musikalischen und erzählerischen Ausflug in die Welt der Elben, Hobbits und Zauberer. Fast 100 Mitwirkende werden die Musik- und Kongresshalle in einen Schauplatz Mittelerdes verwandeln, die spannende Ring-Geschichte im Kampf Gut gegen Böse musikalisch in Szene setzen und fantastische Bilderwelten schaffen.

Die Zuschauer erwartet neben dem dänischen Tolkien-Ensemble, der Philharmonie des Ringes und dem Chor des Auenlandes auch erstklassige Gesangssolisten und Musiker wie etwa Peter Hall und Casper Reiff, die seit vielen Jahren diese wunderbare Musik mit speziellen auenländischen Instrumenten vertonen. Besonders eindrucksvoll sind die Kompositionen von Howard Shore, der die Musik für die Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ komponiert hat und dafür mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Für den optischen Genuss sorgen wunderbare Projektionen, die teils von der Königin von Dänemark geschaffen worden sind.

Das Publikum darf sich auf die schönsten Melodien, Geschichten, Gedichte und Kompositionen zum Thema „Herr der Ringe“ freuen – von der Nationalhymne Mordors bis zu den einmaligen Hits von Annie Lennox und Enya.


Christopher Lees einzigartige Stimme führt durch die Sage
Ein Höhepunkt sind sicherlich die Einspielungen des Hollywoodstars Christopher Lee. Seine einzigartige Stimme führt die Zuschauer durch die gesamte Sage, lässt sie eintauchen in die Märchenwelt und so manch einmal Gänsehaut fühlen. Lee ist nicht nur der berühmteste Darsteller des größten Kinoerfolges aller Zeiten, der weltweit über drei Milliarden Euro eingespielt hat, mit 300 Rollen ist er auch der gefragteste Kino-Darsteller der Gegenwart mit einem Eintrag im Guiness Buch der Rekorde.


Verkleidete Besucher runden das Live-Spektakel ab
Neben den beeindruckenden Lichtinstallationen und Bilderwelten, schafft es das fachkundige Publikum, in passenden Hobbit-, Elben- oder gar Ork-Outfits, das Live-Spektakel vollständig zu machen! Christopher Lee: „Die Besucher dürfen sich auf einen einmaligen Abend freuen, denn die Kraft des Ringes wird sie in seinen Bann ziehen!“

Die Idee zum Tolkien Ensemble und der vollständigen musikalischen Interpretation der Gedichte und Lieder aus der Sage „Der Herr der Ringe“ stammt von dem Komponisten Caspar Reiff, der das dänische Ensemble 1997 gründete.

Der Geschichte von Mittelerde verfallen, sprach Reif zunächst den dänischen Gitarristen und Komponisten Peter Hall an, mit dem er seit 1988 erfolgreich zusammenarbeitet. Reiff bat ihn, die Komposition zur musikalischen Interpretation der Gedichte und Lieder aus „Der Herr der Ringe“ gemeinsam zu übernehmen.


Lyrische Lieder der Elben – Folklore der Hobbits und Zwerge
Die beiden Komponisten teilten die Gedichte aus dem Herrn der Ringe in verschiedene Genre auf. So entstanden lyrische Songs der Elben und Menschen sowie folkloristische Lieder, die den Hobbits, Zwergen und Bombadils zugeschrieben sind. Das Ensemble interpretiert die Lieder und Gedichte zum einen Teil klassisch und zum anderen Teil in einem irisch-folkloristische angehauchten Stil. Neben den besinnlichen Elbensängen und den stimmungsvollen-festlichen Hobbitliedern gibt es auch einige melancholische Balladen.

Zu den festen Mitglieder des Tolkien Ensembles gehören neben Caspar Reif und Peter Hall, der Violinspieler Morten Ryelund Sørensen, die Musiker Katja Nielsen und Oyvind Ougaard sowie die drei Sängerinnen Tine Skat Matthiesen, Jenny Dreijer, Dénise Stockmann und Nick Keir von der schottischen Folkgruppe „The McCalmans“.

Karten für das Bühnenspektakel rund um den „einen Ring“ gibt es im Vorverkauf von 21,50 bis 48,50 EUR zuzüglich der Gebühren bei Tips&Ticktes an der Muk, Willy.Brandt-Allee und allen bekannten Vorverkaufsstellen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen