Das Programm : Hier wird gewinkt

von
22. Juni 2015, 18:32 Uhr

Dienstag: 
Um 19 Uhr landet die Queen mit ihrem Tross in Berlin Tegel. Sie wird mit 21 Salutschüssen einer Ehrengarde begrüßt.

Mittwoch:
Nach dem Empfang bei Bundespräsident Gauck fährt sie im Regierungsviertel mit dem Boot über die Spree – Gelegenheit zum Winken. Dann trifft die Königin Kanzlerin Merkel  und legt an der Neuen Wache einen Kranz für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft nieder.  Später besucht die Königin eine Vorlesung an der Technischen Universität, die „Queen's Lecture“. Was abends beim Staatsbankett in Schloss Bellevue serviert wird, blieb vorerst geheim.

Donnerstag:
Die Queen wird drei Stunden in Frankfurt am Main verbringen – ein Premiere. Sie will sich das Welterbe-Dokument  Goldene Bulle in der Paulskirche ansehen. Zu den wichtigsten Fragen gehören das Menü im Kaisersaal und die Liste der 120 Gäste. Regionale Küche habe sich die Queen gewünscht, heißt es.  Am Abend ist die Queen wieder in Berlin, wo die britische Botschaft zur Gartenparty einlädt. Ihr 89. Geburtstag wird nachgefeiert. Serviert wird Typisches wie Sandwiches und Fish & Chips.

Freitag:
Elizabeth II. wird mit Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) einen Rundgang am Brandenburger Tor absolvieren – noch eine Gelegenheit zum Winken.  Zum Ende wird der Staatsbesuch historisch. 70 Jahre nach Kriegsende und auf ihren Wunsch besucht die Queen mit der Gedenkstätte Bergen-Belsen zum ersten Mal ein ehemaliges KZ. Das Lager  wurde  1945 von britischen Soldaten befreit.

Danach können einige hundert Fans der Königin zum Abschied am Militärflughafen Celle winken. Die 600 Plätze waren per Internet in nur 15 Minuten vergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen