Drei Fragen an den Ortsbeirat : Hier lässt sich gut leben

brauer, hagen - kopie

Dr. Hagen Brauer lobt die Wohnqualität in der Weststadt

von
15. Januar 2016, 13:53 Uhr

Seit rund fünf Jahren ist Dr. Hagen Brauer Ortsbeiratsvorsitzender in der Weststadt. „Wir haben nicht die Mächtigkeit des Bundestages, aber wir können schon einiges anstoßen“, sagt er. Vor allem, weil Brauer auch Stadtvertreter und Bauausschussvorsitzender ist – da hat sein Wort Gewicht. SVZ stellte dem Ortsbeiratschef die drei Fragen.

Was zeichnet Ihren Stadtteil aus?

Die Weststadt ist ein beliebtes Wohnquartier wegen seiner aufgelockerten Bebauung, dem hohen Grünanteil und der Zentrumsnähe. Die Weststädter sind mit ihrem Stadtteil verwurzelt. Keine Wohnungsleerstände und geringe Fluktuation zeigen das. Mit dem Lankower See verfügt der Stadtteil über ein gut zu erreichendes Naherholungsgebiet.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt anschauen?

Die bedeutenden Sehenswürdigkeiten Schwerins befinden sich nicht in unserem Stadtteil. Trotzdem können wir uns über zu wenig Besucher nicht beklagen. Dafür sorgt schon das umfangreiche Veranstaltungsangebot der Sport-und Kongresshalle. Für Interessenten von Stadt-und Heimatgeschichte wäre da noch der Alte Friedhof. Er ist nicht nur eine Begräbnisstätte, sondern auch eine beeindruckende Parkanlage.

Was wünschen Sie sich von der Stadt?

Von der Stadt wünsche ich mir ein Instandsetzen unserer teils katastrophalen Bürgersteige. Eine weitere Verbesserung der Parksituation bei Großveranstaltungen sowie der konzeptionellen Leitung der Verkehrsströme vor und nach Veranstaltungen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen