zur Navigation springen
Neue Artikel

20. November 2017 | 05:10 Uhr

Heute Heldenstadt und Industriemetropole

vom

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2013 | 06:18 Uhr

Wolgograd | 70 Jahre nach der Schlacht von Stalingrad ist das südrussische Wolgograd - wie die Stadt heute heißt - eine wichtige Industriestadt. Mit mehr als einer Million Einwohner zählt die Metropole zu den 15 größten Städten des Riesenreiches. In den Nachkriegsjahren bauten Architekten das Stadtzentrum im neoklassizistischen Stil wieder auf. Die blutige Vergangenheit ist aber auf den Plätzen und in vielen Straßennamen allgegenwärtig. An zahlreichen Stellen erinnern Heldendenkmäler oder T34-Panzer und Kampfflieger an den Sieg der Roten Armee. Zentraler Gedenkort ist der Mamajew-Hügel, auf dem eine 87 Meter hohe Figur der Mutter Heimat mit erhobenem Schwert thront.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen