Güstrow rockt wieder die Jugend

von
21. Mai 2008, 04:16 Uhr

Güstrow - Am 24. Mai sind im Speedwaystadion Güstrow, wo sonst die Motoren der Maschinen dröhnen, wieder die Klänge von elektrisch verstärkten Gitarren und Trommelwirbel zu hören. Das Jugendfestival „Rockt die Jugend“ geht mit neuer Organisation in die sechste Runde. Zu den Bands, die die sechste Auflagen von „Rockt die Jugend“ zu einem Erfolg machen sollen, gehören unter anderem „Toaster“ aus Schwaan, die Metaller von „Core of Destruction“ aus Bützow, „Limit Break“ aus Rostock und die Lokalmatadoren „Jesters Court“, „NonPlusUltra“, „Triviality“ und „SchlagFertig“ aus der Barlachstadt. Noch unklar ist der Auftritt der Punkrock-Band „Sick Zerö“ aus der Hansestadt Rostock und der bekannten Güstrower Band „Elopilot“, früher bekannt als „Converse“: Den letzten freien Platz sicherten sich die Güstrower Jungs von „Vacuum“, eine Schülerband vom John-Brinckman-Gymnasium.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen