zur Navigation springen

Drei Fragen an die Bürgermeisterin : Große Vielfalt

vom

Viola Tonn: Viele tragen das Dorfleben mit

svz.de von
erstellt am 01.Feb.2016 | 11:16 Uhr

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Die tolle Lage  an der „Lewitz“, der A 24 und der A 14. Es sind nur wenige Minuten  bis Neustadt-Glewe und Ludwigslust. Die sehr gute Infrastruktur im Ort  ist unser anderes Pfund.  Ein kleiner, feiner Badesee   mit  einem neuen Pächter, der viel vor hat, befindet sich in  Dreenkrögen. Die   große Vielfalt der Menschen macht unser Dorfleben aus. Das kulturelle Leben wird durch die rührige Feuerwehr, das Kulturteam, den Schulverein, den Sportverein und viele andere Ehrenamtliche getragen. Es gibt auch genügend Bauplätze.

Was sollte sich ein Besucher unbedingt ansehen?

Ein Besuch im Museum ist immer interessant. Nebenan kann man gleich einen Blick in die Kirche werfen. In der Kita „Sonnenkäfer“  entstand ein Naturspielplatz mit viel Engagement von Eltern, Mitarbeitern und Firmen. 

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Ein Umdenken  in Bezug auf die finanzielle Ausstattung der Kommunen. Es ist  bezeichnend, wenn viele  ihre Pflichtaufgaben nicht mehr umfassend oder überhaupt nicht erfüllen können.  Auch freiwillige Aufgaben können von vielen Kommunen nicht mehr geleistet werden.  Die Spirale der Steigerung der Grundsteuer A und B sowie  der Gewerbesteuer muss unterbrochen werden. Es kann auch nicht sein, dass der größte prozentuale Anteil der Einnahmen einer Gemeinde an Landkreis und  Amt abgeführt werden muss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen