Große Unterschiede bei Auswahl in Online-Musik-Shops

Musik-Shops im Test: «chip.de» hat verschiedene Anbieter, darunter auch iTunes, auf Auswahl, Preis und Klangqualität geprüft. (Bild: dpa)
Musik-Shops im Test: «chip.de» hat verschiedene Anbieter, darunter auch iTunes, auf Auswahl, Preis und Klangqualität geprüft. (Bild: dpa)

München (dpa/tmn) - Zwischen den großen Downloadshops für Musik gibt es deutliche Unterschiede - vor allem in Sachen Auswahl. Das ergab ein Test durch das Technikportal «chip.de» aus München.

von
19. Juni 2009, 12:17 Uhr

München (dpa/tmn) - Zwischen den großen Downloadshops für Musik gibt es deutliche Unterschiede - vor allem in Sachen Auswahl. Das ergab ein Test durch das Technikportal «chip.de» aus München.

Da die Zahl aller in einem Shop angebotenen Songs schwer zu ermitteln ist, wählten die Tester 50 repräsentative Künstler aus und addierten die Treffer. Die meisten landeten sie mit 22 995 Songs und 1271 Alben beim iTunes Store. Beim Nokia Music Store waren es immerhin 15 823 beziehungsweise 960, bei Napster dagegen nur 11 515 beziehungsweise 646.

Auch bei den Preisen lohnt sich das Vergleichen. So kostet ein Album in Amazons MP3-Store im Schnitt nur 9,64 Euro, bei Napster 9,95 Euro und im iTunes Store 10,06 Euro. Im Nokia Music Store liegt der Durchschnittspreis mit 11,01 Euro dagegen deutlich und bei Musicload mit 12,24 Euro noch einmal ein gutes Stück höher. Bemängelt wurde, dass Napster und Nokia die Nutzung der Musik durch das sogenannte DRM einschränken und dass iTunes die Songs in Apples AAC-Format anbietet, das nicht alle Player abspielen können.

Darüber hinaus bewerteten die Tester von «chip.de» den Bedienkomfort der Online-Soundläden und die Klangqualität der angebotenen Musik. Zum Testsieger kürten sie letztlich iTunes vor dem Amazon MP3-Store.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen