Großbrand bei Entsorgungsfirma im Gewerbegebiet Holthusen

Foto: Reinhard Klawitter
Foto: Reinhard Klawitter

von
30. Mai 2012, 08:09 Uhr

Keine Verletzten: Das ist die gute Nachricht vom Großbrand gestern Abend im Gewerbegebiet Holthusen. Kurz vor 17 Uhr wurde das Feuer in einer Müllsortierungsanlage bemerkt. In der 30 mal 100 Meter großen Halle werden Wertstoffe, Sperrmüll und Bauabfälle sowohl sortiert als auch verarbeitet. Als wenig später die ersten Feuerwehren und die Polizei eintrafen, brannte die Halle in voller Ausdehnung. Freiwillige Feuerwehren aus der gesamten Region und die Berufsfeuerwehr Schwerin wurden nach Holthusen gerufen: Sie löschten bis in den späten Abend. Auch der Umweltzug und der Katastrophenschutz des Kreises kamen zum Einsatz. Polizisten fuhren in Streifenwagen durch Holthusen und baten die Anwohner, wegen der starken Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. Als mögliche Brandursache gilt ein technischer Defekt der Sortieranlage, doch das muss erst genau untersucht werden, die Kripo war gestern vor Ort.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen