Gesuchter Straftäter lügt sich ins Gefängnis

svz.de von
24. Dezember 2013, 00:33 Uhr

Mit Dummheiten en gros lieferte sich ein gesuchter 29-Jähriger der Polizei in Verden selbst aus. Zunächst hatte er sich das Auto einer Bekannten genommen, damit einen Gartenzaun durchbrochen und einen Schuppen demoliert. Der Mann war betrunken und besitzt keinen Führerschein. Um die Sache zu vertuschen, verständigte er sich mit seiner Bekannten darauf, einen Diebstahl vorzutäuschen. Obwohl er mehrere Bekannte als Zeugen aufbot, platzte seine Story. Außerdem stießen die Beamten auf einen offenen Haftbefehl aus Stralsund…

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen