zur Navigation springen
Neue Artikel

24. November 2017 | 08:32 Uhr

Pölchow : Gesichter der Gemeinde

vom

svz.de von
erstellt am 21.Feb.2017 | 14:30 Uhr

Fast 40 Jahre ist Reinhard Schmidt schon bei der Feuerwehr, in der 20 Kameraden aktiv sind. Seit 1990 ist er Gemeindewehrführer in Pölchow. Etwa zehnmal  pro Jahr rücken die Mitglieder zu Einsätzen aus. Zur Wehr gehört auch eine Jugendabteilung mit neun Kindern.
Fast 40 Jahre ist Reinhard Schmidt schon bei der Feuerwehr, in der 20 Kameraden aktiv sind. Seit 1990 ist er Gemeindewehrführer in Pölchow. Etwa zehnmal pro Jahr rücken die Mitglieder zu Einsätzen aus. Zur Wehr gehört auch eine Jugendabteilung mit neun Kindern.
 
Einfache Jagdsignale können sie schon, die Jagdhornbläsergruppe der Grünen Note. Seit 20 Jahren gibt es die reine Kinder- und Jugendgruppe nun schon, die von Ines van den Berg-Redepenning (4. v. l.) geleitet wird. Aber normalerweise fangen die 6- bis 15-Jährigen beim Proben mit Kinderliedern an.  Ihr Können präsentieren Sven-Maarten, Amira, Mia, Julia, Max (vorne, v. l.), Marcel-Fabian, Sarah und die anderen dann auf den Frühlingskonzerten der Warnowschule in Papendorf, Dorffesten, der Hubertusmesse in Bad Doberan oder anderen Veranstaltungen.
Einfache Jagdsignale können sie schon, die Jagdhornbläsergruppe der Grünen Note. Seit 20 Jahren gibt es die reine Kinder- und Jugendgruppe nun schon, die von Ines van den Berg-Redepenning (4. v. l.) geleitet wird. Aber normalerweise fangen die 6- bis 15-Jährigen beim Proben mit Kinderliedern an. Ihr Können präsentieren Sven-Maarten, Amira, Mia, Julia, Max (vorne, v. l.), Marcel-Fabian, Sarah und die anderen dann auf den Frühlingskonzerten der Warnowschule in Papendorf, Dorffesten, der Hubertusmesse in Bad Doberan oder anderen Veranstaltungen.
 
Bei Ute Belosa gibt es am Wochenende nicht nur frische Brötchen, sie betreibt zusammen mit ihrem Mann auch die Gaststätte im Vereinsheim. Hier wird nicht nur gemütlich abends zusammengesessen, sondern auch gefeiert.
Bei Ute Belosa gibt es am Wochenende nicht nur frische Brötchen, sie betreibt zusammen mit ihrem Mann auch die Gaststätte im Vereinsheim. Hier wird nicht nur gemütlich abends zusammengesessen, sondern auch gefeiert.
 
Von der Töpferei über die Bibliothek bis hin zum Dorffest – seit 15 Jahren organisiert und veranstaltet der Gemeindeverein Feste und Freizeitangebote für die Dorfbewohner. Ende Januar wurde ein neuer Vorstand gewählt: Thomas Freitag, Annett Wedemeier und die anderen wollen nun beliebte Veranstaltungen mit neuen bereichern.
Von der Töpferei über die Bibliothek bis hin zum Dorffest – seit 15 Jahren organisiert und veranstaltet der Gemeindeverein Feste und Freizeitangebote für die Dorfbewohner. Ende Januar wurde ein neuer Vorstand gewählt: Thomas Freitag, Annett Wedemeier und die anderen wollen nun beliebte Veranstaltungen mit neuen bereichern.
 
In Wahrstorf haben sich Gleichgesinnte wie Gunter Freytag zusammengetan und betreiben dort Solidarische Landwirtschaft, kurz Solawi. Gärtner, Tierhalter und Mitglieder teilen sich neben der Verantwortung, Risiko und Kosten auch die Ernte.
In Wahrstorf haben sich Gleichgesinnte wie Gunter Freytag zusammengetan und betreiben dort Solidarische Landwirtschaft, kurz Solawi. Gärtner, Tierhalter und Mitglieder teilen sich neben der Verantwortung, Risiko und Kosten auch die Ernte.
Sie sind zwar eher scheu, aber dennoch auf eine gewisse Art und Weise Teil der Gemeinde:  Wer ganz ruhig ist, kann Rehe und andere Waldbewohner über die Äcker und durch das Gehölz  streifen sehen.
Sie sind zwar eher scheu, aber dennoch auf eine gewisse Art und Weise Teil der Gemeinde: Wer ganz ruhig ist, kann Rehe und andere Waldbewohner über die Äcker und durch das Gehölz streifen sehen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen