Geister-Abfahrt Bützow: Das Navi spielt verrückt

von
26. Februar 2008, 11:44 Uhr

Bützow- Und es gibt sie doch: die Autobahn-Anschlussstelle Bützow an der Autobahn A 20. Dorthin jedenfalls führt ein mobiles Navigationsgerät den Autofahrer. „A 20 Anschlussstelle Bützow“, erscheint auf dem Display. Der Bützower Karsten Thiemann bestätigt: „Mein Navigationsgeräte zeigt auch die Anschlussstelle Bützow an.“ Ein Irrtum oder steckt mehr dahinter?

Rückblende: Im März 2000, unmittelbar vor der Fertigstellung der A20 bei Jürgenshagen, wird bekannt, dass die Abfahrt „Kröpelin“ heißen soll. Dabei war während der Bauphase immer von der „Abfahrt Bützow“ die Rede. In Bützow ist man sauer. Denn die Stadt befürchtet Nachteile für Wirtschaft und Tourismus. Schließlich erscheint auf jeder Straßenkarte, in jedem Straßenatlas die Anschlussstelle im Zusammenhang mit der A 20. Das Wirtschaftsministerium schmettert die Proteste von Bützows Bürgermeister Lothar Stroppe und Güstrows Landrat Lutz da Cunha ab. „Der Bund hat das so entschieden“, heißt es im März 2000. Schluss, aus, basta.

Doch wie kommt Bützow 2008 auf die Karte des Navigerätes? Spurensuche: „Unsere Software bekommen wir von zwei Firmen, die sich speziell damit befassen“, sagt Christin Bathmann, Unternehmenssprecherin der Navigon AG. Dazu gehört die Firma Navteq. Diese Firma recherchiert direkt vor Ort. „Das Unternehmen hat rund 700 Mitarbeiter weltweit, die regelmäßig die Straßen abfahren und alle noch so kleinen Veränderungen festhalten. So wird das System ständig aktualisiert“, erklärt Firmen-Sprecherin Christin Antes. „Es ist also auch bei ihnen jemand die Strecke abgefahren und hat dann die entsprechenden Angaben so registriert.“ Offiziellen Status hätten sie damit aber nicht, auch wenn sie noch so genau sind.

Denn: Die Kartenhoheit haben die Länder. „Die Straßenkarte für MV im Maßstab 1:250 000 wird einmal jährlich aktualisiert“, erklärt Frank Haberkamp vom Amt für Geoinformation, Vermessungs- und Katasterwesen. Bei einem Blick auf die derzeit aktuelle Karte ist die Ausfahrt Nr. 12 der A20 eindeutig mit Kröpelin bezeichnet, sagt Haberkamp. Und diese Karte sei nun mal Gesetz.

Für den Bützower Lokalpatrioten bleibt nur die leise Genugtuung, das richtige Navigationsgerät zu haben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen