zur Navigation springen
Neue Artikel

24. September 2017 | 17:58 Uhr

Fleischtransporter auf der A20 verunglückt

vom

svz.de von
erstellt am 29.Mär.2011 | 03:16 Uhr

Ein schwerer Unfall mit einem LKW hat am Dienstag zu einer stundenlangen Vollsperrung auf der A20 bei Kröpelin gesorgt.

Ein Fleischtransporter war am Morgen auf die Seite gekippt, nachdem der Fahrer versucht hatte, einem Streufahrzeug auszuweichen. Der Fahrer erlitt schwere Kopfverletzungen, konnte sich offenbar aber selbst befreien. Die Autofahrer direkt hinter der Unfallstelle mussten mehr als 3 Stunden warten. Erst gegen 9 Uhr am Vormittag konnten sie neben dem verunglückten LKW vorbeifahren.

Als äußerst aufwändig erwies sich die Bergung des Lasters: Zunächst mussten mehr als 22 Tonnen Schweinefleisch umgeladen werden. Etwa 500 Schweinehälften wurden so per Hand aus dem verunfallten Fahrzeug in einen Ersatz-LKW gebracht. Die Vollsperrung der A 20 zwischen Neukloster und Kröpelin dauerte bis in den Nachmittag hinein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen