Splitter : Ex-Fußballprofi zieht es aufs Land

Bevor Markus Wuckel Trainer wurde, schoss er 57 Tore in 175 Profispielen.  Fotos: mica
1 von 2
Bevor Markus Wuckel Trainer wurde, schoss er 57 Tore in 175 Profispielen. Fotos: mica

von
23. November 2015, 10:20 Uhr

Seit einigen Jahren zieht es mit Markus Wuckel einen ehemaligen Fußball-Profi immer wieder nach Schlagsdorf. In der Ferienzeit gibt der gebürtige Wienroder sein Wissen an Nachwuchsspieler weiter. Einen besseren Trainer könnten sich die Mädchen und Jungen kaum wünschen. Denn Wuckel kennt etliche Tricks. In 175 Spielen der Oberliga, Zweiten Bundesliga und des DFB-Pokals gelangen dem ehemaligen Mittelstürmer 57 Treffer. Vier Mal hatte er zudem das Nationalmannschaftstrikot der DDR getragen, erzielte dabei zwei Tore und spielte u. a. gegen die damalige UdSSR, Kuwait sowie Frankreich.

Abgehoben ist er nie. Seinen Schützlingen macht er klar, dass Schule und Ausbildung Vorrang hätten. Nur die wenigsten Nachwuchsspieler schaffen den Sprung in einen Profikader. Dass mit Wuckel ein Ex-Profi nach Schlagsdorf kommt, erfüllt die SG Schlagsdorf mit Stolz. Dem 1991 gegründeten Verein mit den Abteilungen Fußball, Volleyball, Gymnastik/Badminton/Tischtennis gehören mehr als 300 Mitglieder an.

Für Menschen in Not im Einsatz

Sie sind 24 Stunden für andere da und helfen in der Not: Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schlagsdorf. Die Wehr wurde 1896 gegründet. Heute verfügt sie über 26 aktive Brandschützer, hinzu kommen Ehrenmitglieder. Darüber hinaus engagiert sich ein Förderverein für die Feuerwehr.

Schlagbrügge – Ort der Einheitsfeier

In der Reithalle in Schlagbrügge wurde am 3. Oktober der Tag der Deutschen Einheit mit rund 3000 Besuchern gefeiert. Emotionaler Höhepunkt war der Auftritt von 50 Schülern der Gemeinschaftsschule Lauenburgische Seen aus Ratzeburg, die mit dem Musikzug Gadebusch die „Ode an die Freude“ erklingen ließen. Schlagbrügge – das steht aber auch Jahr für Jahr für das traditionelle Spielplatzfest für die jüngsten Einwohner der Gemeinde.

So ein Trecker Treck kann eine ganz schön staubige und undurchsichtige Angelegenheit sein.
Glaner
So ein Trecker Treck kann eine ganz schön staubige und undurchsichtige Angelegenheit sein.
 

Trecker Treck lockt tausende Besucher an

Als Publikumsmagnet hat sich in der Gemeinde Schlagsdorf der Trecker Treck im Ortsteil Schlagresdorf etabliert. Seit Jahren pilgern tausende Besucher zu dem PS-Spektakel in das kleine Örtchen. Und die bekommen einiges geboten: Denn bei den Wettkämpfen gehen kraftstrotzende und bis zu 1000 PS starke Boliden sowie historische Traktoren an den Start.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen