zur Navigation springen
Neue Artikel

23. Oktober 2017 | 04:53 Uhr

Entschlossen und begeistert

vom

svz.de von
erstellt am 03.Okt.2012 | 06:20 Uhr

Es ist und bleibt ein großes Wunder, auch 22 Jahre danach ist die deutsche Einheit ein Grund zum Feiern, ob in Berlin, München oder andernorts. Auch wenn bisher nur die erste Hälfte des Weges zurückgelegt worden ist und noch vieles zu tun bleibt, die innere Einheit noch längst nicht vollendet ist, so kann sich die Entwicklung doch sehen lassen.

Der Fall der Mauer, der Aufbau und die Erfolge sind ein absoluter historischer Glücksfall, eine gewaltige Erfolgsgeschichte. Dabei darf nicht vergessen werden, dass die versprochenen blühenden Landschaften in vielen ostdeutschen Regionen noch immer auf sich warten lassen und es nicht nur Gewinner gegeben hat.
Erst durch die Freiheitsbewegung in Osteuropa, durch die Überwindung der europäischen Teilung ist auch der Weg zur deutschen Einheit möglich geworden.

Das Zusammenwachsen Deutschlands hat auch das Zusammenwachsen Europas weiter befördert. Gerade jetzt in der europäischen Krise kann gar nicht genug daran erinnert werden. Deutschland hat wie kein anderes Land von Europa profitiert und wird dies auch in Zukunft weiter tun. Daher ist die deutsche Seite auch besonders gefordert, wenn es darum geht, die Euro-Krise zu meistern und die europäische Einigung weiterzuentwickeln. Natürlich ist dies eine ungleich größere Herausforderung als die Überwindung der Folgen der deutschen Teilung. Daher bedarf es auch einer besonderen Entschlossenheit und Begeisterung, einer Leidenschaft und Vision, um dieses Ziel nicht zu gefährden.

Es geht um weit mehr als nur um den Euro. Es geht um Frieden und Freiheit, um gemeinsame Werte. Eine Botschaft, die die Krisenmanager nicht nur in ihre Festtagsreden mit aufnehmen sollten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen