Kommentar : Endlich ein Exempel nötig

svz.de von
25. September 2015, 21:00 Uhr

Jetzt ist es auch in Schwerin passiert – Gewalt gegen Menschen, die auf der Flucht vor Krieg und Gewalt bei uns  Frieden finden wollen. Nur dank der Sicherheitsleute und der Polizei blieben Flüchtlinge  in Lankow unverletzt.  Aber kann   das sein, dass Chaoten nach Flaschen- und Pfahlwürfen auf Menschen nur  ihren Ausweis zücken und anschließend bestenfalls in Ruhe nach Hause gehen, schlimmstenfalls weitere Straftaten begehen? Warum nicht Schnellverfahren und Haft? In Großbritannien hat der Staat so die Fußballstadien gewaltfrei bekommen. Folgt Deutschland dem Beispiel, könnten Flüchtlinge ruhiger leben und bei Hansa-Spielen stünde wieder der Fußball im Mittelpunkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen