Eminem träumt von Zusammenarbeit mit Amy Winehouse

Eminem wollte Amy Winehouse für sich gewinnen.
Eminem wollte Amy Winehouse für sich gewinnen.

US-Rapstar Eminem wollte die britische Soul-Queen Amy Winehouse zu sich ins Boot holen. Das will zumindest das Boulevardblatt «The Sun» in Erfahrung gebracht haben. Doch Winehouse hat das Angebot ausgeschlagen.

von
11. April 2009, 10:47 Uhr

London (dpa) - Durch die Zusammenarbeit mit Amy Winehouse hätte Eminem wohl gerne an den 2000er-Erfolg «Stan» angeknüpft. Der Charthit hatte davon profitiert, dass die Londoner Sängerin Dido mit ihrem Song «Thank You» das musikalische Grundgerüst geliefert hatte. Amy Winehouse, die zur Zeit an ihrem dritten Album arbeitet, sei dazu aber nicht zu bewegen gewesen. «Amy fühlte sich geschmeichelt durch das Angebot. Sie liebt Hip-Hop und ist ein großer Fan von Eminem. Aber es passte gerade nicht in ihren Zeitplan», so ein Insider. Eminem habe dafür Verständnis gehabt, hoffe jedoch, dass sie in der Zukunft vielleicht einmal zusammen arbeiten werden.

Für das aktuelle Album ist das allerdings zu spät: «Relapse» wird am 18. Mai erscheinen. Eminems Bewunderung für Amy Winehouse schlägt sich in dem vor wenigen Tagen ins Internet gestellte Video für seine Singleauskopplung «We Made You» allerdings auf etwas seltsame Art und Weise nieder: Darin zieht er neben etlichen anderen Stars auch Amy und deren Noch-Ehemann Blake durch den Kakao.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen