Drei Fragen an den Bürgermeister : Ein gutes Miteinander

bürgermeister benitz

Rainer Mohsakowski bedankt sich für Engagement

von
15. Januar 2016, 12:19 Uhr

Rainer Mohsakowski ist in der dritten Legislaturperiode Bürgermeister in Benitz. Mit SVZ-Redakteurin Christina Milbrandt sprach er über die Besonderheiten der Gemeinde.

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus – was macht sie lebenswert?

In der Gemeinde besteht ein gutes Verhältnis der Menschen untereinander, was begünstigt wird durch die Feuerwehr und unseren Verein ,,Miteinander Benitz-Brookhusen“. Veranstaltungen wie das Weihnachtsbaumverbrennen, Osterfeuer oder das Dorffest im Juni bringen die Menschen zusammen. Beim alljährlichen Frühjahrsputz und bei der Vor- und Nachbereitung des Dorffestes sind jedes Mal viele freiwillige Helfer wie selbstverständlich beteiligt. Dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken.

Was sollten sich Besucher unbedingt anschauen?

Benitz und Brookhusen sind landschaftlich sehr schön gelegen. Die angrenzende Warnow ist bei Anglern und Kanusportlern sehr beliebt. Sehenswert sind die Tonnenhäuser in Benitz und das ehemalige Gutshaus in Brookhusen.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Eine maßvolle Kreisumlage, die die Haushalte aller Gemeinden wniger stark belastet. Weniger Bevormundung, dafür mehr Zusammenarbeit, insbesondere im Bereich Natur- und Umweltschutz. Es ist sicher sinnvoll, die Menschen vor Ort bei derartigen Maßnahmen mit einzubeziehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen