Hintergrund : Ehemündigkeit

von
12. Juni 2016, 13:56 Uhr

Wollen zwei Menschen in Deutschland heiraten, müssen sie in der Regel 18 Jahre alt sein. Das Bürgerliche Gesetzbuch geht in Paragraf 1303 davon aus, dass Volljährige ehemündig sind. Das Familiengericht kann in Ausnahmefällen auch eine Heirat erlauben, wenn ein Partner erst 16 ist. Dann muss aber der andere Partner volljährig sein. Das Gericht prüft unter anderem, ob der Minderjährige die erforderliche Reife für eine Ehe hat und ob die wirtschaftliche Grundlage gesichert ist. Erziehungsberechtigte können zwar der gerichtlichen Erlaubnis widersprechen, müssen aber triftige Gründe haben. Sonst ist die Heirat gegen ihren Willen möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen