Effenberg gewinnt bei "Schlag den Star"

Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg ist stolzer Gewinner von «Schlag den Star».
Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg ist stolzer Gewinner von «Schlag den Star».

Keine Chance für den Herausforderer: In der ersten Folge der neuen ProSieben-Show "Schlag den Star" hat sich der Prominente durchgesetzt. Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg siegte in den meisten Disziplinen.

von
14. März 2009, 08:22 Uhr

München (dpa) - Beim Handball verwandelte Effenberg seine Würfe zielsicher, aber auch in den Sportarten Golf und Badminton schnitt der Prominente besser ab als sein 34 Jahre alter Konkurrent Oliver aus Hamburg. Auch beim Stapeln von Bierkisten hat «Tiger» Effenberg ein ruhiges Händchen bewiesen. Nur beim Wissensquiz und beim Ertasten von Gummitieren verlor Effenberg.

Insgesamt 2,81 Millionen Zuschauer sahen der am Freitagabend ausgestrahlten Sendung zu, teilte der TV-Sender ProSieben am Samstag mit. Das entsprach einem Marktanteil von 9,4 Prozent. In der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer erreichte der Sender einen Marktanteil von 17,3 Prozent.

Weil Effenberg im Wettstreit mit dem Unbekannten im TV-Duell siegte, blieb die Gewinnsumme von 50 000 Euro im Jackpot, teilte ProSieben weiter mit. In der nächsten Ausgabe der vierteiligen Showreihe «Schlag den Star» am 20. März kämpft Wimbledon-Sieger Boris Becker gegen einen neuen Herausforderer. Der Streitwert erhöht sich in der zweiten Runde auf 100 000 Euro.

"Schlag den Star" ist eine Variante von "Schlag den Raab" - bei der Sendung muss sich Moderator Stefan Raab mit einem Zuschauer in mehreren Disziplinen messen. Bei "Schlag den Star" kämpft ein Zuschauer gegen einen Prominenten. Moderiert wird das Duell von Stefan Raab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen