Durchsuchung bei Rechtsextremisten in Wismar - CDs beschlagnahmt

von
05. Februar 2008, 02:12 Uhr

Schwerin - Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Dienstag einen rechtsextremistischen Club in Wismar durchsucht und dabei Hunderte CDs mit volksverhetzendem Inhalt beschlagnahmt. Wie die Staatsanwaltschaft Schwerin mitteilte, hatte ein Opfer eines Überfalls vom Wochenende ein führendes Mitglied des Clubs „Werwölfe“ als einen mutmaßlichen Angreifer wiedererkannt. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Clubmitglieds seien 100 CDs sichergestellt worden, im Club selbst sogar 736 CDs. Am Samstagabend war ein 26 Jahre alter Gast in einem Bistro in Wismar überfallen und verletzt worden.

Nach Angaben des Wirtes waren fünf schwarz gekleidete Männer mit Schlagstöcken in das Lokal gekommen. Einer habe auf den Gast eingeprügelt, einer habe an der Tür gestanden, und die drei anderen hätten allein durch ihre Anwesenheit das Eingreifen anderer Gäste verhindert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen