zur Navigation springen
Neue Artikel

20. November 2017 | 22:29 Uhr

Durchstarter oder Tokio-Hotel-Abklatsch?

vom

svz.de von
erstellt am 04.Apr.2013 | 09:56 Uhr

Die Newcomerband "Neon Dogs" aus Schwerin (siehe Portrait) will jetzt richtig durchstarten. Josh, Olli, Jonas und Peer haben sich mittlerweile eine Fan-Community aufbauen können.

Auf ihrer Facebook-Seite wimmelt es von begeisterten Kommentaren - vor allem von weiblichen Fans. Aber die Neon Dogs stoßen nicht überall auf Begeisterung. So gibt es auch negative und kritische Kommentare. Valery Mona Buntschu gehört zu den Neon Dog-Fans. Sie schreibt auf der Facebook-Seite der Band: "BoAH Ihr seid einfach geil! Ich höre eure Songs auf und ab. Hab euch grad neu entdeckt! Der Hamma weiter soo!"

Einen männlichen Bewunderer haben die Jungs von Neon Dogs mit Janko Zirkelbach. Er schreibt auf der Seite: " Ihr seid echt Hammer cool!!Wann gebt ihr ein Konzert?" Auch Uwe Holweg hat die Musik überzeugt: "vom pausenbrot[ früherer Bandname] zu den neon dogs, newcommer mit richtigem style. ich denke man wird noch einiges von euch hören. guter song, video gut gemacht. weiter so." Auf Begeisterung für die Neon Dogs trifft man aber nicht nur in Deutschland. So schreibt zum Beispiel Tess Verešová: "I saw you in czech BRAVO.... than I watched your video... I really like you, you are sooo sweet ♥ I think we will hear about you soon! :)" Oder auch Rina Waffle Pearley: "Your music is so awesome, am officially a fan! :) much love from England".

Neben den Schwärmereien gibt es auch negative Einträge. Häufigster Kritikpunkt: Die Ähnlichkeit zur deutschen Band Tokio-Hotel. Hierzu kommentiert etwa Jason Bojer: "Sorry Leute aber ihr erinnert an einem billigen Abklatsch von Tokio Hotel ! Ihr könnt ja auch mal englische Lieder singen oder so (: und euer style na ja kein Wunder das euch jeder mit Tokio Hotel vergleicht...". Ariane Dickel schreibt: "Hab mir mal zwei eurer Songs angehört. Für den Anfang nicht schlecht :) Aber ist echt krass wie sehr ähnlich die Stimme von eurem Sänger und die von Bill Kaulitz (früher) ist."

Swwen Svenson kommentiert: "Respekt an das ,Entwicklerteam: eingängige Beats und flache Texte, sehr kommerzfähig. Damit ist nich gesagtt, dass ich die Musik gut finde, da Musikgeschmack ja immer subjektiv ist aber viele Leute werds geil finden. Ach ja, bitte wechselt den Sänger aus, der versaut das Gesamtkonzept irgendwie. Ich meine der hat genau die selbe Stimmfarbe wie Bill Kaualitz (wie auch immer der heißt), wenn das aber das Ziel war habt ihr es echt gut getroffen. Respekt."

Nachdem die Neon Dogs auf ihrer Facebook-Seite bekannt gaben, dass sie die Vorband von Justin Bieber sein werden, hagelte es Kritik. Vor allem Anhänger des kanadischen Teenie-Schwarms waren mit dem Opening-Act unzufrieden. Viele Hass-Mails erreichten die Neon Dogs auf ihrem Facebook-Portal. Die Jungs nahmen die Kritik aber gelassen: "Wir wissen, dass die Fans Justin Bieber hören wollen - aber wir freuen uns trotzdem auf die Auftritte und darauf, unsere Musik vorstellen zu können", so Josh.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen