Splitter : Drei Dörfer und ein großes Erntefest

Erntefest in Wulfsahl
1 von 3
Erntefest in Wulfsahl

von
15. Januar 2016, 13:23 Uhr

Karrenzin, Wulfsahl, Herzfeld. In diesen drei Ortsteilen findet alljährlich abwechselnd das Erntefest der Gemeinde statt. 2016 ist Herzfeld an der Reihe. Als Termin wurde der 10. September gewählt, sagt Bürgermeisterin Anna Rieck.

Richtig Trubel herrscht in der Gemeinde noch bei einem weiteren Fest: Zum Frauentag im März. Seit 2010 wird dieses vor der Wende so bekannte Ereignis auch in der Gemeinde wieder groß gefeiert. Organisiert wird es von der Herzfelder Feuerwehr. Die Männer bereiten ein Programm vor. Zunächst sind die Frauen unter sich, ab 18 Uhr stoßen die Männer hinzu. Und dann wird bis morgens um drei Uhr gefeiert. Der größte Raum, der Saal im Dorfgemeinschaftshaus in Herzfeld, ist gefüllt bei dieser Party der Jahres. Hier waren zunächst nur die Herzfelder Frauen dabei, mittlerweile kommen aber auch die Karrenziner und Wulfsahler. Manche der Frauen kannten eine solche große Party zum 8. März noch nicht einmal aus Vorwendezeiten, erfuhr SVZ.

Die Herzfeld Kirche hat dank vieler Spender ein neues Dach erhalten  Fotos: Beitien (2)
Die Herzfeld Kirche hat dank vieler Spender ein neues Dach erhalten Fotos: Beitien (2)
 

Starker Einsatz für die Dorfkirche

Die kleine Dorfkirche in Herzfeld aus dem Jahr 1787 hat im vergangenen Jahr ein neues Dach erhalten. Der engagierten Kirchengemeinde ist es gelungen, in relativ kurzer Zeit über viele Sponsoren das notwendige Geld einzuwerben.

Umfangreiche Reparaturen am Gebälk waren fällig, da einige der alten Balken zwar in der Mitte noch in Ordnung waren, aber in der Nähe zu den Mauern völlig porös.

Die Herzfelder hatten eine Bewerbungsmappe erarbeitet, in der viele Menschen sehr persönlich schilderten, was ihnen ihre Kirche bedeutet. Sie überzeugten damit viele Geldgeber, Finanzen für das neue Kirchendach zu geben. Auch das Geld für eine neue Bekrönung der Kirchturmspitze kam zusammen. Die muss noch angefertigt werden.

Im Frühjahr ist ein Fest zum Abschluss dieses Bauabschnitts geplant. Vorhersehbar ist bereits, dass in einem weiteren Abschnitt die Sanierung der Kirchenhülle in Herzfeld folgt. Dafür sind nach derzeitigem Stand rund 100 000 Euro notwendig

In der Gemeinde gibt es noch zwei weitere historische Dorfkirchen: in Karrenzin und in Wulfsahl.

Reiner Weber beim Verschweißen einer neuen Hauptwasserleitung in Herzfeld.
Reiner Weber beim Verschweißen einer neuen Hauptwasserleitung in Herzfeld.
 

Wasser für Suckow

Unter Herzfeld schlummert Trinkwasser von sehr guter Qualität. Deshalb beabsichtigt der Wasser- und Abwasserzweckverband Parchim-Lübz (WAZV), von hier aus eine Leitung bis nach Suckow zu verlegen und die dortigen Brunnen zu schließen. 2015 investierte der Versorger in das Herzfelder Trinkwassernetz. Es war das älteste im WAZV-Gebiet. Jetzt wurden neue Trinkwasserleitungen verlegt. Erneuert wurden auch mehr als 80 Hausanschlüsse in Herzfeld und in Neu Herzfeld.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen