Der Mount Everest - Gipfel der Rekorde

von
29. Mai 2013, 10:38 Uhr

Die Japanerin Junko Tabei erreichte 1975 als erste Frau den Gipfel.

Reinhold Messner war 1978 der erste Mensch, der den Everest ohne Sauerstoffgerät bestieg und 1980 der erste, der ihn im Alleingang bezwang.

Keiner war öfter auf dem Gipfel als diese beiden: Der Nepalese Apa Sherpa bezwang den Berg im Jahr 2011 zum 21. Mal. Am 23. Mai 2013 tat es ihm der nepalesische Bergsteiger Phurba Tashi Sherpa gleich.

Mit 80 Jahren ist der Japaner Yuichiro Miura derzeit der bisher älteste Bezwinger des Everest.

Der US-Teenager Jordan Romero bezwang den Mount Everest 2010 als bisher jüngster Kletterer - mit erst 13 Jahren.

Nach Schätzungen waren inzwischen mehr als 3600 Menschen auf dem Berg. In einzelnen Jahren werden mehr als 600 Besteigungen organisiert. Am 23. Mai 2010 drängelten sich sogar über 160 Menschen auf dem Gipfel.

Die Rekordjagd auf den höchsten Berg der Welt hat bisher rund 300 Menschen das Leben gekostet. Allein im Katastrophenjahr 1996 starben zwölf Menschen auf dem Weg zum Gipfel.

In Gorak Shep, einem nepalesischen Ort am Fuße des Mount Everest, startet in 5184 Meter der höchstgelegene Marathonlauf. Die gut 42 Kilometer lange Strecke legen die Läufer auf Gebirgspfaden zurück, bis sie im Dorf Namche Bazar in 3446 Metern Höhe durchs Ziel laufen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen