zur Navigation springen
Neue Artikel

19. November 2017 | 17:19 Uhr

Das Beste aus dem Osten von MV

vom

Die Ivenacker Eichen gehören zu den bekanntesten Naturdenkmalen in MV. Die älteste und stärkste der noch lebenden Eichen ist 1200 Jahre alt. Ihr Stamm misst im Umfang elf Meter.

svz.de von
erstellt am 13.Apr.2012 | 04:43 Uhr

1. Ozeaneum Stralsund
Der Weg durch die Aquarien des Ozeaneums führt auf eine Reise vom Stralsunder Hafenbecken über die Nordsee bis ins Nordpolarmeer. Der Besucher erhält Einblicke in unterschiedliche marine Lebensräume vom Bodden bis zum offenen Atlantik. Weiterhin zeigt das Ozeaneum fünf faszinierende Dauerausstellungen rund um das Thema Ozean. Geöffnet vom 15.September – Ende Mai, täglich 9.30 - 19.00 Uhr, ab Juni - 14.September täglich 9.30 - 21.00 Uhr, Telefon: 03831/2650610

2. Bernsteinmuseum in Ribnitz
In 24 Kapiteln mit 1600 Exponaten vermittelt das Bernsteinmuseum Ribnitz zahlreiche Aspekte der Natur- und Kulturgeschichte des Baltischen Bernsteins. Besondere Attraktionen sind neben der Schauwerkstatt einmalige Bernsteineinschlüsse und wertvolle Kunstwerke des 16. und 17. Jahrhunderts sowie künstlerische Arbeiten der Gegenwart. März bis Oktober: täglich 9.30 - 18.00 Uhr, 03821/4622

3. Kreidefelsen auf der Insel Rügen
Im Nordosten der Halbinsel Jasmund erstreckt sich auf rund 15 km Länge zwischen Sassnitz und Lohme die Kreidefelsen-Steilküste, die zu Recht als die interessanteste deutsche Küstenlandschaft gilt. Sie ist Teil des Nationalparks Jasmund, der außer den berühmten Kreidefelsen samt Ostseeküste große Flächen naturbelassenen Waldes, Moore und Wiesen umfasst. Dazu zählen auch rund 500 Hektar Buchenwald, die 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurden.

4. Im Vogelpark Marlow Tiere ganz nah erleben
Das Motto des Vogelpark Marlow Tiere ganz nah zu erleben, spiegelt sich in der Gestaltung der Gehege wider. Der Großteil der Anlagen ist für die Besucher begehbar und bietet ihnen einmalige Möglichkeiten, die Schönheit und Andersartigkeit der Tierwelt ganz nah zu erleben. Der Vogelpark bietet eine Vielzahl von faszinierenden Naherlebnissen von Mensch und Tier. Hauptsaison: 17. März - 4. November, täglich von 9 bis 19 Uhr , Tel. 038221/265

5. Störtebeker-Festspiele Ralswiek
Auf der einzigartigen Naturbühne Ralswiek die Abenteuer des legendären Seeräubers Klaus Störtebeker erleben. Ein Theaterstück mit über 150 Mitwirkenden, 4 Schiffen, 30 Pferden, Spezialeffekten und vielem mehr. Das allabendliche Feuerwerk über dem „Großen Jasmunder Bodden“ lässt den Besuch der Störtebeker-Festspiele zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 23. Juni bis 8. September 2012, Montag bis Samstag um 20 Uhr, Tel. 03838/31100

6. Darßer Ort – die nördlichste Landzunge der Halbinsel
Der Darßer Ort bildet die nördlichste Landzunge der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Hier befinden sich das Natureum, eine Außenstelle des Meeresmuseums Stralsund, ebenso wie ein 35m hoher Leuchtturm. Das Gebiet um den Darßer Ort liegt in einem Naturschutzgebiet und gehört gleichzeitig zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

7. Müritzeum in Waren
Als Naturerlebniszentrum mit Deutschlands größtem Süßwasseraquarium für heimische Fische gehört das Müritzeum in Waren (Müritz) zu einer der führenden Erlebniswelten in MV. Die Schönheiten und Besonderheiten der Mecklenburgischen Seenplatte und des Müritz-Nationalparks mit seinen Wasserwelten, Tieren und Pflanzen werden in multimedialen und interaktiven Ausstellungsräumen erlebbar gemacht. Täglich Montag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Tel. 03991/63368-0.

8. Freilichtmuseum Klockenhagen
Nach dem Motto „So war es einmal“ bietet das Freilichtmuseum Klockenhagen Themenmonate, Mitmachangebote, Gaststätte und Dorfladen. Tel. 03821/2775.

9. Bärenwald Müritz
Der Bärenwald Müritz bietet Bären aus schlechter Haltung seit 2006 ein tiergerechtes Zuhause. In dem insgesamt 16 Hektar großen Freigehege leben derzeit zwölf Braunbären. Besucher können die Bären auf einer Wanderung durch den Wald erleben und an einzelnen Stationen mehr über sie erfahren. April bis Oktober: täglich von 9 bis 18 Uhr, Tel. 039924/791 18.

10. Naturerlebnispark Gristow
Mit einer Fläche von 70 Hektar und seiner Lage am Rande des europäischen Vogelschutzgebietes und des Greifswalder Boddens bietet der Naturerlebnispark Gristow 350 Tieren ein großzügiges Zuhause, es gibt Veranstaltungen und Attraktionen für Groß und Klein. Mai bis September 9 bis 18 Uhr, Tel. 038351/240.

11. Barockschloss Griebenow
Tagungen, Workshops, Lesungen, Konzerte, Märkte, Ausstellungen und ein Café, welches täglich selbstgebackenen Kuchen anbietet, bietet das Barockschloss Griebenow. Tel. 038332/8034.

12. Kunstpark Katzow
Der Skulpturenpark Katzow ist ein 20 ha großes Wiesenareal mit riesigen Skulpturen (bis zu 18m Höhe). Mit mehr als 100 Skulpturen umfasst das Gelände eine bedeutende Anzahl moderner Werke verschiedener namhafter Künstler der Region und des In-und Auslandes. Tel. 038373/20444.

13. Tierpark Ueckermünde
Im Tierpark Ueckermünde leben über 400 Tiere in 100 Arten - neben heimischen Haus- und Wildtieren auch Affen, Löwen, Papageien, Lamas und Kängurus. März bis 31. Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr, Tel. 039771/54940.

14. Wildkräuterhotel Ehmkendorf
Die Küche des Wildkräuterhotels Ehmkendorf ist den natürlichen Kräutern, Blüten, Blättern und Wurzeln des Gartenparks und den angrenzenden Maibach- und Recknitzwiesen verpflichtet, welche mit heimischem Fisch, Wild und edlen Weinen stilvoll kombiniert werden. Tel. 038228/61410.

15. Salzmuseum Bad Sülze
Das Salzmuseum Bad Sülze ist einmalig in Mecklenburg-Vorpommern und vermittelt die Salinen- und Kurgeschichte des Ortes.

16. Wolgastsee
Der Wolgastsee ist ein auf der Insel Usedom liegender Binnensee, der landschaftlich reizvoll gelegen ist. Das Ufer bietet Seevögeln ein ideales Brut- und Rastgebiet.

17. Wasserskianlage Bernsteinsee
Wer Wasser und Geschwindigkeit liebt, ist am Bernsteinsee an der richtigen Adresse. Die Wasserskiliftanlage kann von zwölf Personen gleichzeitig genutzt werden, sie funktioniert ähnlich wie ein Ski-Lift. Tel. 03821/7094300.

18. Ahrenshoop, Atelier im Dornenhaus
In der Galerie im Dornenhaus werden seit 1998 mehrfach wechselnde Ausstellungen im Jahr, meist zeitgenössischer bildender Künstler, präsentiert. Darüber hinaus werden ausgewählte Kunstobjekte und Keramiken angeboten. Tel. 038220/80963.

19. Wasserwandern Tessin
Neben der Möglichkeit, Kanus auszuleihen, haben auch auswärtige Wasserfreunde die Möglichkeit, durch einen Kurzaufenthalt in der Wasserwanderstation Tessin die sanitären Einrichtungen zu nutzen oder einen kleinen Imbiss zur Erfrischung zu sich zu nehmen.

20. Bernsteintherme Bansin
Großzügig und farbenfroh zeigt sich die Bade- und Saunalandschaft der Bernsteintherme Bansin; ganz an der Natur orientiert, die die Faszination des Bernsteins widerspiegelt. Tel. 038377/35500.

21. Burg Stargard
Die Burg Stargard ist die nördlichste noch erhaltene Backsteinburg. Lassen Sie sich bei der Burgbesichtigung nicht von den vielen Stufen des Bergfrieds abhalten: Von oben blicken Sie weit auf das schöne Land.

22. Otto-Lilienthal- Museum Anklam
Das Museum in Lilienthals Geburtsstadt Anklam zeigt seine zahlreichen an überdimensionale Fledermäuse erinnernden Flugapparate und beschreibt, wie aus dem alten Menschheitstraum vom Fliegen die licht- und schattenreiche Geschichte des Flugzeugs wurde. Tel. 03971/245500.

23. Schliemann-Museum Ankershagen
Anliegen des Heinrich-Schliemann-Museums ist es, mit seinen Ausstellungen, Vorträgen und Veröffentlichungen über das Leben und Wirken des Mecklenburgers zu informieren, seine Verdienste als Ausgräber Trojas und Wiederentdecker der mykenischen Kultur zu würdigen und sein Erbe zu bewahren. Tel. 039921/3252.

24.Schloss Ulrichshusen
Schloss und Gutspark Ulrichshusen, ideal eingebettet in eines der schönsten Landschafts-Ensembles Mecklenburg-Vorpommerns. Hotel, musikalisches Zentrum der Festspiele MV und attraktiver Anziehungspunkt für Touristen.

25. Insel Hiddensee
Auf Hiddensee trifft man nur Pferdekutschen und Radfahrer, Autos sind hier nicht erlaubt. Da fällt das Abschalten vom Alltag leicht. Gerhart Hauptmann, der das Eiland für sich entdeckte, schrieb: „Hiddensee hat sich mir, neu und jung, im hohen Alter geschenkt, und sein Zauber verjüngt mich jedes Mal, wenn meine Sohle seinen geliebten Boden berührt.“

26. St. Nikolai-Kirche Stralsund
Der größte und bedeutendste Sakralbau der Stadt Stralsund, die St.-Nikolai-Kirche, wurde um 1270 begonnen und 1360 beendet. Im kreuzrippengewölbten Innenraum mit gotischer Ausmalung sind viele wertvolle Ausstattungsgegenstände wie z.B. die Astronomische Uhr, der spätgotische Hochaltar und die Renaissancekanzel zu bewundern.

27. Ivenacker Eichen
Die Ivenacker Eichen gehören zu den bekanntesten Naturdenkmalen in MV. Die älteste und stärkste der noch lebenden Eichen ist 1200 Jahre alt. Ihr Stamm misst im Umfang stolze elf Meter. Mit 180 Kubikmetern entspricht das Holzvolumen dieses Baumes dem Rauminhalt von anderthalb Gelenkbussen.

28. Jagdschloss Gelbensande
Der mecklenburgische Großherzog Friedrich Franz III. ließ das Jagdschloss Gelbensande in der Zeit von 1885 bis 1887 nach dem Entwurf des Doberaner Baumeisters Gotthilf Ludwig Möckel erbauen. Heute finden in dem renovierten Gebäude, das Vorbild für den Bau des weltberühmten Cecilienhofs in Potsdam war, Ausstellungen statt und jeden Freitag Trauungen. Montag - Sonntag 11 - 17 Uhr, Feiertags 11 - 17 Uhr.

29. Park Schloss Basedow
Parallel zum Dorf plante und baute der königliche preußische Gartenbaumeister Peter Josef Lenné ab 1835 einen schlossnahen Blumengarten. Der Park des Schlosses ist ein historischer Beweis dafür, dass noch heute Ökonomie und Ökologie eine harmonische Symbiose eingehen können.

30. Trassenheide Schmetterlingsfarm
Die Schmetterlingsfarm Trassenheide ist Europas größtes Schmetterlingshaus. Die Anlage beinhaltet neben dem Schmetterlingspark eine riesige Tropenhalle mit über 2000 frei herum fliegenden Schmetterlingen, ein Insektenmuseum, eine Vogelspinnenschau, eine Glasausstellung, ein Insektenkino und eine Ausstellung mit dem Namen „Geheimnisvolle Welt Asiens“. März – Oktober 10 -19 Uhr, Tel. 038371/28218.

31. Jagdschloss Granitz
Auf dem Tempelberg, der höchsten Erhebung der Granitz unweit des Badeortes Binz, liegt inmitten eines Buchenwaldes das ehemalige Jagdschloss der Fürsten zu Putbus. Mai bis September: täglich von 9-18 Uhr, Oktober bis April: Dienstag bis Sonntag 10-16 Uhr, Tel. 038393/32872.

32. Prora
Das Museum zum Anfassen lädt ein zu einer Zeitreise durch die Geschichte des ehemaligen „Kraft durch Freude“-Seebades.

33. Wisentreservat Damerower Werder
Das Wisentreservat Damerower Werder hat sich Wiederansiedlungsprojekten und der Auswilderung von Wisenten europaweit verschrieben. Auf dem Gelände wartet auf große und kleine Besucher Kletterspaß und Erlebnisreichtum zwischen den Bäumen mit Baumparcour, im Baumnetz, auf Balancierstrecken und im Wipfelpfad, auf Schaukeln, Rutschen, Seilbahn und Klettergerüsten. Ostern bis 30. September 10 bis 20 Uhr, Tel. 039929/76711.

34. Glasbläserei Binz
In der Glasbläserei Binz kann man den Glasbläsern bei Ihrem täglichen Schaffen über die Schulter schauen und sich in die hohe Kunst der Glasbläserei einführen lassen. Viele Stücke kann man vor Ort besichtigen und als Souvenir oder Geschenk mit nach Hause nehmen. Tel. 038393/31495.

35. Burg Schlitz
Die klassizistische Burg Schlitz liegt südlich von Teterow. Auf 60 Hektar erstreckt sich ein sehr schöner Park, in dem sich verschiedene Skulpturen, Grotten und Obelisken befinden, sowie der schönste Jugendstilbrunnen Mecklenburg-Vorpommerns.

36. Neu Vorwerk Zwillingswindmühlen
Die Zwillingswindmühlen Neu Vorwerk stellen ein einzigartiges technisches Denkmal dar. Die dicht nebeneinander stehenden Holländermühlen bilden ein Wahrzeichen des Landes. Schon ihre Entstehung macht sie besonders. Der Galerieholländer stellt mit Bj. 1949 den letzten Windmühlenneubau für die gewerbliche Müllerei in Deutschland dar.

37. Historisch- technisches Museum Peenemünde
In Peenemünde wird der Weg von den Träumen der ersten Raketenpioniere über zivile Raumfahrt bis zur systematischen Entwicklung der ersten militärischen Großrakete in Peenemünde und deren Serienproduktion und Kriegseinsatz dargestellt. April-September: 10 -18 Uhr, Tel. 038371/5050.

38. Leuchttürme von Kap Arkona
Das Kap Arkona ist der einzige Punkt an der Ostsee mit drei Leuchttürmen an einem Platz. Der Schinkelturm ist einer der ältesten Leuchttürme der Ostseeküste, der Peilturm und das Leuchtfeuer Kap Arkona sind erst Anfang des 19. Jahrhunderts erbaut worden.

39. Kletterpark Hohe Düne
Mal wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen? Wie Indiana Jones über wackelige Brücken steigen? Dies ist möglich in Norddeutschlands größtem Kletterwald Markgrafenheide. Tel. 0162/4109349.

40. Seebrücke Ahlbeck
Die Seebrücke Ahlbeck ist eine Seebrücke mit Schiffsanleger und Restaurant. Ihr charakteristisches weißes, hölzernes Gebäude mit grünen Türmchen diente bereits als Kulisse in einigen Filmen.

41. Hansedom Stralsund
Im Erlebnis- und Freizeitpark Hansedom ist auf 120 000 qm ein Badeparadies mit Wasser- und Erlebniswelten geschaffen, in dem Familien, Actionfans und Ruhesuchende auf ihre Kosten kommen. Tel. 03831/3733-0.

42. Dom Greifswald
Die mittelalterliche Backsteingotikkirche überragt mit ihrem fast 100 Meter hohen Turm die Hansestadt Greifswald.

43. Feuersteinfelder von Mukran
Die Feuersteinfelder, auch „Steinernes Meer“ genannt, befinden sich im nördlichen Teil der „Schmalen Heide“ bei Mukran. Auf 40 Hektar Fläche, die ungefähr 2,5 km lang und 300 m breit ist, reihen sich große, offene Feuersteinfelder aneinander.

45. Stadtmühle Teterow
Mitten im historischen Stadtkern von Teterow findet man die Stadtmühle als ein Zeugnis der Baukultur aus den Wendejahren vom 18. zum 19. Jahrhundert.

44. Brohmer Berge
Unweit von Ostsee und Stettiner Haff – eingebettet in Landschafts- und Naturschutzgebiete und umgeben von Wäldern und Seen - liegt die Region der Brohmer und Helpter Berge. Hier erstrecken sich Natursehenswürdigkeiten, Biotope, Hügel und Wälder.

46. Papierwerkstatt Dummerstorf
Die handwerkliche Papier- und Druckwerkstatt Dummerstorf besteht seit 1993 und versteht sich seit 2002 als offene Werkstatt mit klassischer Handschöpferei. Verarbeitet werden klassische und moderne Faserstoffe. Schauwerkstatt: alles zum Anfassen und mitmachen. Telefonische Anmeldung empfohlen. Tel. 038208/8061.

47. Sommerrodelbahn und Affenwald Malchow
Die Sommerrodelbahn Malchow mit sieben Steilkurven und sechs Schikanen bietet Spaß für Groß und Klein. Nach dem Rodeln kann man das Freigehege mit aus Marokko stammenden Affen besuchen. April bis Oktober täglich von 9 - 18 Uhr, Tel. 039932/18422.

48. Hörspielkirche Federow
In Federow steht Deutschlands erste und einzige Hörspielkirche. Die bereits im 13. Jahrhundert gegründete Feldsteinkirche stand lange Zeit ungenutzt, bis eine außergewöhnliche Idee sie 2005 vor dem drohenden Verfall rettete. Täglich ab 11.00 Uhr geöffnet.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen