zur Navigation springen

Drei Fragen an den Bürgermeister : Bürger sind die Seele

vom
Aus der Redaktion des Ludwigsluster Tageblatt

Finanzen erschweren aktives und unabhängiges Dorfleben

Was zeichnet Ihre Gemeinde aus?

Helmut Seyer: Es ist nicht immer leicht mit den geringen liquiden Mitteln und bei fehlender Infrastruktur, das Leben in Göhlen lebenswert zu gestalten. Unsere Bürger sind die Seele unseres Dorfes. Sie sorgen mit einem überdurchschnittlichen ehrenamtlichen Engagement für ein aktives und abwechslungsreiches Dorfleben.

Was hat sich die Gemeinde zukünftig vorgenommen?

Göhlen wird auch in Zukunft eine eigenständige Gemeinde sein. Wenn die Finanzausstattung und die Vorgaben des Landes sich nicht wesentlich verbessern, wird das sicherlich nicht leicht sein. Aber wir sind eine funktionierende Dorfgemeinschaft und diese gilt es zu erhalten. Wir werden alles dafür tun und ich glaube fest daran, dass wir das schaffen. Wir werden auch zukünftig fehlende Finanzen durch ehrenamtliches Engagement, Eigenleistung und kreative Ideen ausgleichen.

Was wünschen Sie sich vom Landkreis?

Ein Umdenken in Bezug auf die finanzielle Ausstattung der Kommunen. Es ist bezeichnend, wenn viele nicht einmal ihre Pflichtaufgaben erfüllen können, ganz abgesehen von freiwilligen Leistungen. Ausgeglichene Haushalt wie beim Bund sind für die Gemeinden bei der aktuellen Finanzausstattung maximal Zukunftsvisionen. Das muss sich ändern. Die finanzielle Ausstattung der Gemeinden muss zumindest ausreichen um die Pflichtaufgaben wahrzunehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen