Brückenschlag nach Rügen

von
11. Juni 2008, 07:55 Uhr

Stralsund (ddp). Mit einem Händedruck auf der neuen Rügenbrücke haben am Montag Rügens Landrätin Kerstin Kassner (Die Linke) und der Stralsunder Oberbürgermeister Harald Lastovka (CDU) den symbolischen Brückenschlag über den Strelasund vollzogen. Nach dreijähriger Bauzeit sei damit der Rohbau der rund 100 Millionen Euro teuren Brücke weitgehend abgeschlossen, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Otto Ebnet (SPD).

Nach Angaben der Bauleitung wird der letzte Beton voraussichtlich am Dienstag gegossen, so dass die Baufahrzeuge eine Woche später die Baustelle sowohl von der Festland- als auch von der Inselseite erreichen können. Bis zum Herbst müssen jetzt noch die erforderlichen Verkehrsleitsysteme installiert, die Fahrbahn asphaltiert und die windabweisenden Schutzgeländer montiert werden.

Die seilverspannte Pylonbrücke soll am 19. Oktober mit einem dreitägigen Brückenfest eingeweiht werden. Für den Verkehr wird die rund vier Kilometer lange dreispurige Verbindung zu Deutschlands größter Insel voraussichtlich am 22. Oktober freigegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen