Brandsätze auf Bootshaus in Kuchelmiß

Im Juli brannte Bernd Wrucks Bungalow. Jetzt gingen wieder Scheiben zu Bruch. Foto: Archiv
1 von 2
Im Juli brannte Bernd Wrucks Bungalow. Jetzt gingen wieder Scheiben zu Bruch. Foto: Archiv

von
05. November 2008, 07:28 Uhr

Kuchelmiß Frank PubantzDie Einwohner von Kuchelmiß kommen nicht zur Ruhe. Wieder hat es Anschläge gegeben: Unbekannte warfen drei Brandsätze auf ein Bootshaus im Ortsteil Serrahn; in einem Wohnhaus in Kuchelmiß gingen drei Fensterscheiben zu Bruch.

„Jetzt reicht’s“, sagt Andreas Dau wütend. „Wenn es gegen meine Familie geht, ist Schluss.“ Der Kuchelmisser steht vor dem Bootshaus seiner Familie in Serrahn. Brandspuren und eine eingeschlagene Scheibe erinnern daran, was hier in einer Nacht am Wochenende geschah: Drei Molotow-Cocktails flogen gegen das abgelegene und leer stehende Bootshaus. Die Kripo habe die Beweise gesichert, erklärt Dau: drei Flaschen und Stoffstücke mitgenommen. „Die waren benzingetränkt“, so Dau.

Die Familie ist schockiert, vermutet die Täter im Umfeld einer Gruppe von Kuchelmissern, die sich in der Vergangenheit oft kritisch mit der Entwicklung im Ort auseinandergesetzt hat. Die Gräben sind tief.

Bernd Wruck hat es erneut erwischt. Der Betreiber eines Frischemarktes war in der Nacht zu Sonntag Opfer: Drei Scheiben seines Wohnhauses gingen zu Bruch – in Küche-, Wohn- und Kinderzimmer. „Diesmal war die Hinterseite des Hauses dran“, sagt Wruck. Seit Monaten ist die Familie Angriffen Unbekannter ausgesetzt. So brannten ihre Gärtnerei und ein Bungalow. Wruck erklärte daraufhin, wegziehen zu wollen (wir berichteten).

Die Polizei sei nach wie vor bei ihren Ermittlungen, sagte gestern Sprecher Berndt Frieberg. So würden die Flaschen untersucht, „z.B. auf Fingerabdrücke“. Zu den anderen Anschlägen konnte Frieberg gestern keine Aufklärung präsentieren: „Die Ermittlungen dauern an.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen