Brand in ehemaliger SED-Parteischule in Schwerin gelöscht

Der Brand in dem Gebäude konnte gelöscht werden. Foto: Bernd Wüstneck
Der Brand in dem Gebäude konnte gelöscht werden. Foto: Bernd Wüstneck

von
07. Januar 2013, 12:24 Uhr

Der Brand in einer ehemaligen SED-Parteischule in Schwerin ist gelöscht. Wie die Polizei in Rostock mitteilte, dauerten die Löscharbeiten bis in den frühen Morgen. Zunächst war es dafür am Brandort noch zu heiß.Das seit Jahren leerstehende Gebäude im Stadtteil Neu Zippendorf brannte bis auf die Grundmauern nieder. Am Mittag sollen die Ermittler ihre Untersuchungen zur Ursache aufnehmen, erklärte ein Polizeisprecher in Schwerin. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Von dem Täter fehlt noch jede Spur. Menschen wurden nicht verletzt. Eine Frau hatte gestern gegen 11.30 Uhr Qualm über dem Haus entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner aufgerufen, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der Schienenverkehr musste für einige Stunden gesperrt werden. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.


Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der morigen Print-Ausgabe!

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen