Splitter : Boxer halten in Groß Schwiesow Einzug

Vereinschef Thomas Dietrich findet mit seinen Mitgliedern in Groß Schwiesow optimale Bedingungen vor.
Vereinschef Thomas Dietrich findet mit seinen Mitgliedern in Groß Schwiesow optimale Bedingungen vor.

svz.de von
17. November 2015, 10:03 Uhr

Seit dem Jahr 2007 hat der Boxer-Klub „Warnowblick“ auf dem Sportplatz in Groß Schwiesow seine Heimat gefunden. „Für Hunde und Herrchen gibt es hier optimale Bedingungen“, sagt der Vorsitzende Thomas Dietrich. Die 45 Mitglieder des Vereins kommen aus der gesamten Region regelmäßig zum Training und zu Zuchtschauen in Groß Schwiesow zusammen. Der Verein „Warnowblick“ ist einer von insgesamt 250 Hundevereinen in Deutschland, die sich speziell den Boxern verschrieben haben. „Absolut umgänglich und familienfreundlich“ beschreibt Thomas Dietrich die Vorzüge der durchaus robust und kräftig daherkommenden Hunde, die außerdem einen enormen Bewegungsdrang haben. Im vergangenen Jahr erlebte der Verein seinen vorläufigen Höhepunkt. Da richteten die Mitglieder erstmals die Jahressiegerausstellung für Deutsche Boxer aus, die zudem erstmals in Mecklenburg-Vorpommern stattfand. In diesem Jahr gab es bereits eine große Zuchtschau mit 85 Hunden aus ganz Deutschland. Und auch im kommenden Sommer plant Thomas Dietrich wieder eine solche Schau in Groß Schwiesow.

Die großen „Sunshines“ vor dem Speicher in Groß Schwiesow, angeleitet von Julia Heinath (l.)
Die großen „Sunshines“ vor dem Speicher in Groß Schwiesow, angeleitet von Julia Heinath (l.)
 

„The Sunshines“ feiern zehnjähriges Bestehen

Am Sonnabend feierte die Tanzgruppe „Sunshines“ im Dorfgemeinschaftshaus „Speicher“ in Groß Schwiesow ihr zehnjähriges Bestehen. Für Dorfbewohner, Gäste und Eltern wurde ein buntes Programm aufgeführt. Die „Sunshines“ sind der Beweis für die gute Jugendarbeit des Schwiesower Freizeit- und Kulturtreffs im Speicher, wo die Mädchengruppe ins Leben gerufen wurde, wo sie trainiert und auftritt. Mittlerweile sind es drei Gruppen: „Mini Sunshines“, „Sunshines Kids“ und die großen „Sunshines“.

Unter der Leitung von Julia Heinath treten die Kinder und Jugendlichen sogar landesweit bei Dorf- und Stadtfesten, Familienfeiern und bei Tanzwettbewerben auf und machen Groß Schwiesow so überregional bekannt. „Fest gebucht werden wir auch immer beim Karneval in Weitendorf sowie bei den Jugendweihen in Güstrow“, freut sich Julia Heinath. Sie leitet zusammen mit Anja Nicolaudius, Lea Petsch, Caroline Meier und auch ihrer Mutter Dörte Schmidt die mittlerweile 48 Tänzerinnen an. Dörte Schmidt, Geschäftsführerin des Schwiesower Freizeit- und Kulturtreffs, managt zudem alles rund um die Tanzgruppe.

„Dass einmal so etwas Großes daraus wird, hätte vor zehn Jahren keiner gedacht. Das ist kein reines Freizeitangebot mehr, sondern eine richtige Familie“, sagt Julia Heinath. Bis zu 30 Auftritte absolvieren die „Sunshines“ jedes Jahr. „Die „Mini Sunshines“ belegten vergangenes Jahr beim „Müritz Dance Cup“ in Röbel, bei dem große Tanzstudios aus fünf Bundesländern teilnehmen, sogar den 3. Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen