zur Navigation springen
Neue Artikel

25. November 2017 | 05:11 Uhr

Begegnung mit Caspar David Friedrich

vom

svz.de von
erstellt am 21.Feb.2013 | 09:42 Uhr

Greifswald | Der österreichische Künstler Arnulf Rainer ist einer der bedeutendsten Künstler der Gegenwart. Seine Arbeiten sind in den Sammlungen der größten Museen der Welt vertreten. Besonders seine Übermalungen eigener und fremder Bilder seit den 50er-Jahren machten ihn weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus bekannt.

Die Galerie des Caspar David Friedrich Zentrums in Greifswald zeigt noch bis zum 7. April 2013 Übermalungen von Arnulf Rainer. Grundlage der Arbeiten sind Laserkopien von Werken Friedrichs, die Rainer bearbeitete.

In dieser Ausstellung erkundet der 1929 bei Wien geborene Künstler mit grafischen und malerischen Mitteln die Landschaften Caspar David Friedrichs, setzt Akzente in Form von Linien, großflächigen Lasuren und malerischen Gesten. So entwickelte sich ein anregender Dialog zwischen Romantik und Moderne.

Arnulf Rainers erste Übermalungen von fremden Bildern schuf er aus Materialmangel. "Da neue Leinwände in meiner Anfangszeit sehr teuer waren und ich wenig Geld hatte, kaufte ich mir auf Flohmärkten billige Gemälde und übermalte diese."

In den 60er-Jahren stellten ihm sogar heutzutage berühmte Kollegen wie Sam Francis, Georges Mathieu, Emilio Vedova, Victor Vasarely und viele andere Arbeiten zum Übermalen zur Verfügung. Nach 1965 entwickelte Arnulf Rainer das Prinzip der Fotoübermalung, auf dessen Grundlage er sich mit einem breiten Spektrum an Themen wie Selbstdarstellung, Totenmasken, Frauenposen, Christusbilder sowie Pflanzen und Tierdarstellungen auseinandergesetzt hat.

Zu einem weiteren Betätigungsfeld Arnulf Rainers wurde das Übermalen von Faksimiledrucken mit Abbildungen von Kunstwerken berühmter Kollegen wie Rembrandt, Goya oder eben Caspar David Friedrich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen