Bayern München ist Pokalsieger

von
19. April 2008, 10:41 Uhr

Am Ende haben sie doch noch gewonnen: das als sicherer Sieg gehandelte Pokalfinale stellte sich für die Münchener Bayern als doch anspruchsvoll heraus. Nach schneller Führung durch Luca Toni in der elften Minute lieferte der Rekordmeister bis zum Ende der regulären Spielzeit uninspirierten Verwaltungsfussball. Das bestrafte der Dortmunder Mladen Petric in der zweiten Nachspielminute und brachte den in der Liga glücklosen BVB in die Verlängerung. Gegen Ende der ersten Verlängerungshälfe schoss Toni ein glückliches zweites Tor, das Bayern München solide bis zum Abpfiff verteidigen konnte. Dabei half, dass Dortmund gegen Ende nur noch zu zehnt antrat: Nach einer Gelb-Roten Karte in der 108. Minute wegen wiederholten Foulspiels musste Blaszczykowski vom Platz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen